Monthly Archives: Dezember 2012

Neues aus der Presse 11 / DONAU KURIER Ingolstadt

Gegner gehen die Spieler aus

Die Handballer des MTV Ingolstadt sind am Wochenende unfreiwillig spielfrei gewesen.

Zwar war das Spiel gegen den TV Eggenfelden angesetzt, der Tabellensiebte musste die Partie wegen Spielermangels allerdings absagen. Ein NAchholtermin steht noch nicht fest, Ingolstadts Trainer Peter Mesiarik vermutet aber aber, das die Partie im Januar nachgeholt wird. Für die Ingolstädter ist die Hinrunde, die sie auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga Altbayern beenden, somit abgeschlossen.

(DK – Florian Mandl)

Herren 1 starten früher in die Pause

Nachdem das letzte Vorrundenspiel durch den Gast aus Eggenfelden wegen zu vieler Verletzter für morgen den 16.12.12 abgesagt wurde beginnt für die Handballherren der Bezirksoberliga eine vierwöchige Pause, ehe es am 13.01.13 in Burghausen weiter geht. Über einen Nachholtermin wird noch entschieden.

Auch die Herren 2 haben bereits Spielpause bis zum 12.01.13, da der morgige Gegner aus Bergkirchen ebenfalls wegen vieler Verletzter nicht antreten kann. Am Donnerstag 21.03.13 um 20:15 Uhr wird das Spiel in der MTV-Halle dann ausgetragen.

 

 

Neues aus der Presse 10 / DONAU KURIER Ingolstadt

MTV verliert zum zweiten Mal

Der MTV Ingolstadt hat in der Bezirksoberliga Altbayern die zweite Saisonniederlage kassiert. Die Ingolstädter unterlagen der SpVgg Altenerding mit 27:33 (13:16), führen aber weiter die Tabelle an.

Mit erheblichen Personalsorgen reiste der MTV Ingolstadt um Trainer Peter Mesiarik nach Altenerding. Mehrere Stammkräfte fehlten den Ingolstädtern, so dass einige Nachwuchsspieler aushelfen mussten. Auch Roland Demian, der beim MTV normalerweise das Tor hütet, musste sich als Feldspieler beweisen. Hinzu kann, dass Gerd Knuff bereits nach fünf Minuten mit einer Roten Karte vom Platz flog. Das wollte Mesiarik aber nicht als Grund für die Niederlage sehen. Denn zu einer schwachen Abwehrleistung kam eine mangelnde Chancenauswertung hinzu. Auch die Torhüter zeigen nicht die gewohnte Leistung.
Nach einem 6:2-Rückstand zu Beginn der Partie kamen die Ingolstädter zwar wieder auf 12:13 heran, verschliefen aber die Schlussphase der ersten Halbzeit und lagen mit drei Toren

Eine gute Phase hatten die Schanzer in den ersten fünf Minuten der zweiten Spielhälfte. Wieder kamen sie beim 17:18 auf ein Tor heran, vergaben aber in der Folge zu viele Chancen und konnten das Spiel so nicht drehen.
„Im Endeffekt war Altenerding einfach besser“, gestand Mesiarik. Drei Spieler hob er dennoch hervor: Peter Mesiarik junior, Daniel Diaconu und Marcel Kühne hätten eine gute Leistung gezeigt. „Die anderen spielten unter ihren Möglichkeiten“, sagte Mesiarik. So reichte es nicht zu einem Sieg und dem Ausbau der Tabellenführung. „ Die Liga ist jetzt noch spannender“, erkannte Mesiarik.

MTV Ingolstadt: Weiland, Grote (beide Tor), Kühne (2 Tore), Rockstuhl, Diaconu (5), Knuff, Reinecke (2), Napast (4), Evers(2), Mesiarik junior (9), Geier, Ott(1), Demian (1), Preßler(1).

(DK – Florian Mandl)

 

Neues aus der Presse 9 / DONAU KURIER Ingolstadt

Starke Schlussphase der MTV-Handballer

Ingolstadt (DK) Mit ihrem achten Sieg im neunten Saisonspiel verteidigten die Handballer des MTV Ingolstadt die Tabellenführung in der Bezirksoberliga Altbayern. Sie setzten sie sich in heimischer Halle gegen TuS Pfarrkirchen mit 33:22 durch.„Ich bin allgemein sehr zufrieden“, sagte MTV-Trainer Peter Mesiarik. Von Anfang an agierten seine Spieler recht sicher, allerdings ließen sie zunächst noch viele gute Chancen ungenutzt. So gingen sie bis zum Stand von 7:7 nach 15 Minuten zwar meist in Führung, mussten aber auch immer wieder den Ausgleich hinnehmen. „Wenn wir unsere Chancen da besser genutzt hätten, wäre schon früher alles klar gewesen“, so Mesiarik.

 

scrn_86

Nicht nur stark in der Abwehr – auch im Angriff der MTV-Handballer konnte Kai Struß durchaus Akzente setzen. – Foto: Mundt

Die Abwehr stand von Beginn an sehr sicher, vor allem Kai Struß überzeugte. Auf der Torwartposition zeigte wieder einmal der junge Dennis Weilland sein können und lieferte eine gute Partie. Ab Mitte der ersten Spielhälfte begannen die Ingolstädter sich dann abzusetzen und erspielten sich einen Sechs-Tore-Vorsprung (17:11).

Der geriet auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht mehr in Gefahr. In den letzten zehn Minuten erhöhten sie ihren Vorsprung bis zum Endstand von 33:22 auf elf Tore. „Die Pfarrkirchener hatten sich in diesen zehn Minuten wohl bereits aufgegeben“, mutmaßte Mesiarik. Besonders lobte der Coach Daniel Diaconu, der mit sieben Treffern bester Werfer des MTV war.

Das nächste Spiel hat es bereits in sich. Die Ingolstädter sind am kommenden Sonntag zu Gast bei der SpVgg Altenerding.

MTV: Weilland, Demian (beide Tor) Kühne, Struß (2), Diaconu (7), Knuff, Reinecke (2), Napast (5/5), Evers (3), Geier (3), Mesiarik jr. (4), Mas (2), Oberacher (4), Preßler (1).

(DK – Florian Mandl)

Die MTV Handballer wünschen euch allen einen schönen Nikolaustag !