Category Archives: weibl. B Jugend

[AUSWÄRTSSIEG bei der HG Amberg] 👊👊👊

👉Weibliche B hat einen Lauf !!!!👈

Rollen wir das Feld jetzt von hinten auf? Nach dem ansehnlichen Sieg letzte Woche gegen Weiden hatte die weibliche B-Jugend schon einen Platz in der Tabelle gut gemacht. Heute ging es nach Amberg, die wieder genau einen Rang höher als unsere Mädels platziert sind. Das Tagesziel diesmal: Platz tauschen mit den Ambergerinnen!
Temporeich, ein bisschen hektisch und mit einem Siebenmeter für uns im ersten Angriff, so begann das Spiel. Dann gleich hinterher ein verworfener Siebenmeter, ein paar verstolperte Tempogegenstöße und viel Nervosität – es wird kein leichter Weg!

[Ein teurer Punkt aus Sulzbach-Rosenberg]

Das Interessante an dem Spiel war gar nicht mal der Punktgewinn, obwohl uns bei diesem unschönen Tabellenbild natürlich jeder Punkt guttut. Das Interessante war auch nicht so sehr die Qualität des Spiels denn auch wenn es nicht das schlechteste Spiel war, so haben wir doch schon schönere Spiele von unseren Mädels der weiblichen B-Jugend in der ÜBOL gesehen. Das Interessante war vielmehr das Drama des Spielverlaufs und das hatte es wirklich in sich. Trainer Tibi Toth meinte hinterher nur: „Das hätte es alles wirklich nicht gebraucht!“ Und damit hat er wohl recht, hätten unsere Mädels am Anfang des Spiels die Handbremse lösen können. Trotz frühzeitiger Anreise und ausreichend Zeit zum Aufwärmen konnten die MTV-Girlies (Spielgemeinschaft aus MTV Ingolstadt und TSV Gaimersheim) die Sonntagnachmittag Stimmung nicht ganz aus den Beinen schütteln.

 

Weibliche B-Jugend muss sich im Heimspiel gegen die HG Markt/Rödels geschlagen geben

 

Ein neuer Gegner in der Bayernliga: die MTV-Mädels trafen am Sonntag, 08.11.2015, zum ersten Mal auf die HG Markt/Rödels aus dem Raum Kitzingen in Unterfranken. Und sie trafen auf eine sehr schnelle, sehr wendige Mannschaft, die von Anfang an ein hohes Tempo ging. Der MTV Ingolstadt musste auch in dieser Woche verletzungsbedingt auf Führungsspielerin Isabel Toth verzichten und hatte anfangs große Schwierigkeiten, die Lücke zu schließen und individuelle Stärken auszuspielen. Viele Unsicherheiten, zahlreiche Ballverluste und Fehlwürfe bestimmten das Spiel. Markt/Rödels zog schnell davon, bis Trainer Toth beim 3:11 ein Time-Out nutzte, um die Mädchen neu einzustellen. Danach ging es deutlich besser, vor allem in der Abwehr, bis zum Halbzeitstand von 5:16. 

weibl B Jug

Weibliche B-Jugend: Heimniederlage gegen HCD Gröbenzell

Licht und Schatten liegen oft nah beieinander: Beim zweiten Heimspiel am 25.Oktober gegen den HCD Gröbenzell war von Anfang an klar, dass eine sehr schwierige Aufgabe bevorstehen würde, denn Rückraumspielerin und Torgarantin Isabel Toth war verletzungsbedingt nur sehr beschränkt einsetzbar. So dominierten die körperlich überlegenen Mädchen aus Gröbenzell mit 5 BHV-Auswahlspielerinnen mit dem Anpfiff das Spiel. Ganz anders als beim ersten Heimspiel am 11. Oktober gegen den TSV Ismaning, in dem die MTVlerinnen vor allem in der Abwehr mit einer geschlossenen, kompakten Mannschaftsleistung überzeugten und den Gegnerinnen nicht viel Raum ließen, dauerte es eine ganze Weile, bis sich die Abwehr auf die gegnerische Spielweise einstellen konnte. Dementsprechend lag man schnell mit 1:5 zurück, kämpfte sich dann auf 3:5 heran, bevor in der 17. Minute gleich zwei MTV-Mädchen mit 2-Minuten-Strafen vom Platz mussten. In der doppelten Überzahl zog Gröbenzell rasant auf 4:11 davon. Der Halbzeitstand von 5:12 ließ ahnen, dass es heute mit einem Sieg wohl sehr schwierig werden würde. Und das, obwohl eine gute Mona Geisenfelder im Tor mit zwei gehaltenen Siebenmetern noch Schlimmeres verhindern konnte.

Leider änderte sich das auch in der zweiten Halbzeit nicht. Der HCD Gröbenzell ließ sich nicht irritieren und die MTV-Mädchen konnten ihre eigentlichen Stärken – ein kraftvolles Kombinationsspiel und eine konzentrierte und konsequente Abwehr – nicht optimal ausspielen. Und damit nahm die erste Heimniederlage ihren Lauf. Kontinuierlich bauten die Gäste ihren Vorsprung aus bis zum zu deutlichen Endergebnis von 17:29. Damit ist der MTV Ingolstadt auf Platz 5 im Mittelfeld der Bayernliga gelandet. Das nächste Heimspiel der weiblichen B-Jugend ist am Sonntag, 08.11, um 16 Uhr gegen die HG Markt/Rödels, derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Alles ist möglich, denn hochmotiviert sind die Mädels in jedem Fall!

Für den MTV Ingolstadt spielten:
Lisa Antl, 9 Tore (3 Sieben-Meter)
Ann-Charlotte Dietz, 3
Katrin Ermel,
Susanna Fichtner,
Mona Geisenfelder,
Franziska Mattheis,
Luise Moser,
Anina Neudecker,
Amelie Piechullek, 1
Isabel Toth, 4 (1)

Weibliche B-Jugend: Erstes Heimspiel – erster Heimsieg!

Zum dritten Mal in Folge qualifizierten sich im Sommer die Mädchen der weiblichen B-Jugend (alle Jahrgang 2000) für die höchste bayerische Spielklasse, die Bayernliga. Der Start gegen die HSG Würm-Mitte auswärts am 19. September war etwas holprig: die Spielerinnen um Trainer Tibi Toth (an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum Trainerschein!) hatten mit 21:28 das Nachsehen und taten sich gegen eine körperlich überlegene Mannschaft schwer.

Ganz anders beim ersten Heimspiel am 11. Oktober gegen den TSV Ismaning. Von Anfang an war die Stimmung bestens und die Mädels konnten ihre individuellen Stärken abrufen. Besonders in der Abwehr überzeugten sie mit einer geschlossenen, kompakten Mannschaftsleistung und ließen den Gegnerinnen nicht viel Raum. Sehr schnell gingen die MTV-Mädchen in Führung, die sie bis zur Halbzeit schrittweise zum Stand von 11: 8 ausbauen konnten. In der Halbzeitpause waren sich Trainer und Spielerinnen einig: „Das packen wir!“

Und tatsächlich ließ sich die B-Jugend den Vorsprung bis zum Ende nicht nehmen. Nach einer zeitweiligen 6-Tore-Führung wurde es zwar Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal enger und Ismaning konnte in einer etwas hektischen Phase einige Tore gutmachen. Die MTV-Mädels aber behielten die Nerven: eine sehr gute Torwartleistung, kontinuierliches gutes Kombinationsspiel, eine konzentrierte 3-2-1-Abwehr und eine von ihren Mitspielerinnen immer wieder schön in Szene gesetzte Isabel Toth waren Garanten für den Sieg.

Im Moment steht die Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz. So (oder noch ein bisschen nach oben?) kann es gerne bleiben!

 

Für den MTV Ingolstadt spielten:

Lisa Antl (4 Tore), Ann-Charlotte Dietz (2), Susanna Fichtner, Mona Geisenfelder (T), Franziska Mattheis, Luise Moser (1), Anina Neudecker (3), Isabel Toth (15).