Dramatischer 4:3-Pokalsieg gegen TSV Erding

Über die volle Distanz mussten Florian Teuber, Stefan Rössler und Jonas Hintersteiner (v.r.) gehen, um den Bezirkspokal der Jugend auf Verbandsebene nach Ingolstadt zu holen.

Dabei war das Trio beim Endspiel in Manching standesgemäß mit 2:0 gestartet. Florian Teuber siegte deutlich gegen Alfred Mülders und Stefan Rössler hielt nach guter Leistung Johannes Faltermaier in fünf Sätzen in Schach.

Im dritten Einzel verpasste Jonas Hintersteiner dann gegen Christoph Stangl den Sack schon frühzeitig zuzumachen. Lange deutete alles auf einen Erfolg hin, ehe Stangl sich im 4. und 5. Durchgang steigerte und sein Team heranbrachte.

Für den Ausgleich sorgte dann ein famoses Doppel der Erdinger, die Teuber/Rössler nie zur Entfaltung kommen ließen.

Damit war wieder alles offen und auch entsprechende Nervosität im Spiel. Florian Teuber tat sich in der Folge schwer gegen Faltermaier, gewann aber dennoch in drei Sätzen. Postwendend hatte Jonas Hintersteiner gegen Mülders wenig zu bestellen.

So musste die 7. Partie die Entscheidung bringen, in der Stefan Rössler gegen Stangl den Satzrückstand hinnehmen musste. Satz 2 ging aber mit 11:4 an den Lilaweißen und auch im weiteren Verlauf neigte sich die Waagschale langsam aber stetig auf unsere Seite.

So war der Pokalsieg nach einem schweißtreibenden Match unter Dach und Fach. Ende gut, alles gut, so lässt sich nach einem Wellental der Gefühle konstatieren.

Posted on: 26. Februar 2019, by : mdiepold