News

Zufriedene Gesichter beim Junior-Race-Turnier

Ein starkes lilaweißes Sextett kehrte mit Erfolgen und guten Platzierungen vom Junior-Race-Turnier in Neuburg zurück. Drei MTV-Akteure rangierten dabei jeweils unter den ersten Drei und qualifizierten sich damit für das 2. Bezirksranglistenturnier Oberbayern-Nord.

Das war zum einen Dominik Nehir (im Bild rechts), der im 15-köpfigen Feld der Jugendklasse ungeschlagen blieb und sich verdient den Sieg sicherte. Dabei hatte er gegen den späteren Zweiten Elias Neubauer vom TSV Gaimersheim auch das nötige Quäntchen Glück an seiner Seite.

Bei den Schülerinnen A gewann Hanna Diepold das entscheidende Spiel gegen Maria Alberter (TTSG Möckenlohe/Pietenfeld) und holte sich damit den Titel. Zudem bezwang sie mit Michaela Schmidt eine Konkurrentin, die bereits der Jugendklasse angehört.

Einen hervorragenden 2. Platz schnappte sich Noah Mailänder (im Bild links) bei den Schülern B. Eine seiner beiden Niederlagen musste er gegen Vereinskamerad Mark Garkuscha einstecken, sonst hätte es sogar zum Sieg gereicht. Garkuscha kam in der Endabrechnung auf einen guten 5. Platz. Ein noch besseres Resultat vergab er erst in den letzten beiden Begegnungen.

Ebenfalls auf Rang 5 kam Ramiz Kayaoglu in der Schüler-A-Klasse ein. Nach der Vorrunde noch knapp in die Endrunde der besten Sechs gerutscht, sprang dort noch ein Sieg für den 5. Platz heraus. Maurice Korfmann dagegen verpasste die Endrunde bei den Schülern A, hielt sich dann aber mit weißer Weste in der Trostrunde schadlos und wurde Siebter.

Wir gratulieren zu den drei Stockerlplätzen inkl. Weiterqualifikation und auch allen anderen zu den guten Turnierergebnissen.

                                                    

Hanna Diepold gewann bei den Schülerinnen A                          Noah Mailänder und Dominik Nehir in Siegerpose

Dramatischer 4:3-Pokalsieg gegen TSV Erding

Über die volle Distanz mussten Florian Teuber, Stefan Rössler und Jonas Hintersteiner (v.r.) gehen, um den Bezirkspokal der Jugend auf Verbandsebene nach Ingolstadt zu holen.

Dabei war das Trio beim Endspiel in Manching standesgemäß mit 2:0 gestartet. Florian Teuber siegte deutlich gegen Alfred Mülders und Stefan Rössler hielt nach guter Leistung Johannes Faltermaier in fünf Sätzen in Schach.

Im dritten Einzel verpasste Jonas Hintersteiner dann gegen Christoph Stangl den Sack schon frühzeitig zuzumachen. Lange deutete alles auf einen Erfolg hin, ehe Stangl sich im 4. und 5. Durchgang steigerte und sein Team heranbrachte.

Für den Ausgleich sorgte dann ein famoses Doppel der Erdinger, die Teuber/Rössler nie zur Entfaltung kommen ließen.

Damit war wieder alles offen und auch entsprechende Nervosität im Spiel. Florian Teuber tat sich in der Folge schwer gegen Faltermaier, gewann aber dennoch in drei Sätzen. Postwendend hatte Jonas Hintersteiner gegen Mülders wenig zu bestellen.

So musste die 7. Partie die Entscheidung bringen, in der Stefan Rössler gegen Stangl den Satzrückstand hinnehmen musste. Satz 2 ging aber mit 11:4 an den Lilaweißen und auch im weiteren Verlauf neigte sich die Waagschale langsam aber stetig auf unsere Seite.

So war der Pokalsieg nach einem schweißtreibenden Match unter Dach und Fach. Ende gut, alles gut, so lässt sich nach einem Wellental der Gefühle konstatieren.

Florian Teuber erneut bei den Bayerischen Meisterschaften

Wie im Vorjahr, als er als Nachrücker glücklich ins Hauptfeld rutschte, schaffte Florian Teuber auch in diesem Jahr den Sprung zu den Bayerischen Meisterschaften. Dieses Mal jedoch über die reguläre Qualifikation.

Was er dann am 19./20. Januar in Dillingen ablieferte, war aller Ehren wert. Mit Felix Wetzel und Petros Sampakidis zwang er zwei Kaderathleten des BTTV in den fünften und entscheidenden Satz, den er jeweils leider mit 8:11 verlor.

Beide Male so knapp vor einer großen Sensation zu scheitern, war auf der einen Seite bitter. Am Ende überwog aber Stolz und Genugtuung angesichts einer wirklichen TOP-Leistung. Dass Florian im bedeutungslosen 3. Einzel der Gruppenphase gegen An Nguyen unterlag, spielte da kaum eine Rolle.

Wetzel, im Anschluss schließlich Bayerischer Vizemeister, und Sampakidis gehören zur absoluten bayerischen Spitze. Mit diesen beiden nicht nur mithalten, sondern sie an den Rand der Niederlage bringen zu können, darauf darf Florian Teuber zurecht stolz sein.

Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Vorstellung bei den Bayerischen Meisterschaften und herzlichen Dank an Coach Christoph Mader, der seinen Anteil dazu beitrug.

Rückrundenauftakt lässt hoffen

Die 6. Herrenmannschaft sowie die Jugend 4 festigten mit Erfolgen die Tabellenführung zu Beginn der Rückrunde. Beide Teams steuern weiter in Richtung Meisterschaft in ihren Spielklassen.

Auch die weiteren Mannschaften, die schon wieder ins Spielgeschehen eingegriffen haben, konnten fast durchweg Erfolge melden. Die ersten Ergebnisse im Überblick:

Herren IV – FC Schweitenkirchen   9:6

FC Gerolfing – Herren VI   3:8

Herren III – TSV Mailing   5:9

Herren VI – SV Zuchering V   8:1

MTV Pfaffenhofen – Herren III   7:9

MTV Pfaffenhofen IV – Jugend IV   4:6

Stadtmeisterschaften 2019 ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende (19./20. Januar) waren wir Gastgeber für die 36. Ingolstädter Tischtennis-Stadtmeisterschaften. Über 100 Teilnehmer fanden den Weg in die MTV-Halle, sorgten für viel Leben in der Bude und sehenswerte Ballwechsel.

Startberechtigt waren Jugendliche, Aktive und Senioren aller Vereine der ehemaligen Kreise 1 (Eichstätt-Neuburg) und 2 (Ingolstadt-Pfaffenhofen) und spielten die neuen Stadtmeister in Einzel, Doppel und Mixed aus.

Die Titel gingen dabei in guter Mischung an die Stadtvereine und das Umland.

„Aus unserer Sicht war sicherlich der Erfolg von Dominik Nehir bei den Herren C das Highlight des Turniers“, so Organisator Martin Diepold in seinem Resumee. Der 14-Jährige war in der Vorrunde fast schon ausgeschieden, ehe er dann bis ins Finale vorstieß und dort Dennis Schwenk (MBB SG Manching) bezwang.

Nachfolgend alle MTV-Starter, die auf dem Treppchen standen:

Ralph Guni, 3. Platz im Einzel und 1. Platz im Doppel (mit Michael Tomasik, SV Zuchering) der Herren-A-Klasse und Sieger im Mixed mit Gattin Marion Guni (BSV Neuburg)

Marcel Frieberger, 2. Platz im Doppel Herren A mit Johannes Stahr (TSV Unsernherrn)

Dominik Nehir, 1. Platz im Einzel Herren C, 2. Platz im Einzel Schüler A und 1. Platz im Doppel Schüler A mit Stefan Rössler

Marcel Langer / Dennis Oberholzner, 2. Platz im Doppel Herren C

Stefan Rössler, 1. Platz im Einzel Schüler A und 1. Platz im Doppel Schüler A mit Dominik Nehir, 2. Platz im Mixed Jugend mit Hanna Diepold

Hanna Diepold, 2. Platz im Einzel Schülerinnen A, 1. Platz im Mädchen Doppel mit Ines Müller (TSV Unsernherrn) und 2. Platz im Mixed Jugend mit Stefan Rössler

Stefan Rössler und Dominik Nehir beherrschten die Schüler-A-Klasse