Month: Februar 2013

MTV siegt beim FC Puchheim

Mit einem deutlichen 9:3-Erfolg beim FC Puchheim meldeten sich die MTV-TT-Herren nach dem Durchhänger gegen Spitzenreiter Schwabmünchen zurück. Dabei taten sich die Ingolstädter zunächst schwerer als vermutet.

Nach den Doppeln gingen die Hausherren in Führung, da nur Christian Raba und Martin Diepold für die Schanzer punkten konnten. Überraschend unterlagen Istvan Kovacs und Norbert Roth als Doppel eins, und auch Peter Winkelmeyr und Maximilian Streichert zogen den Kürzeren.

Verlass war im Anschluss jedoch auf die Einzel. Raba und Kovacs ließen im Spitzenpaarkreuz nichts anbrennen, ehe Winkelmeyr das 3:3 zulassen musste. Der MTV kam dann immer besser ins Spiel. Norbert Roth und Martin Diepold siegten deutlich. Maximilian Streichert und erneut Istvan Kovacs bauten die Führung weiter aus. Eine umkämpfte Partie lieferte sich Christian Raba mit Markus Geck. Am Ende hatte Raba im fünften Satz die Nase vorn. Die Begegnung war damit natürlich entschieden. Norbert Roth hatte zum Schluss wenig Mühe auf 9:3 zu stellen.

Streichert Maximilian

Maximilian Streichert gewann in Puchheim sein Einzel.

Klatsche für MTV-TT-Herren

Große Aufstellungssorgen plagten die MTV-Herren in der Tischtennis-Landesliga vor dem Aufeinandertreffen mit Tabellenführer TSV Schwabmünchen. Aus beruflichen Gründen und verletzungsbedingt fehlten die wichtigsten Leistungsträger, und so geriet die Partie zu einem „Spaziergang“ für die Gäste.

Lediglich Christian Raba und Peter Winkelmeyr standen aus dem Landesliga-Sextett parat, ansonsten stellten sich mit Martin Diepold, Sebastian Schaer, Harald Gumpert und Jens Hampe Akteure der 2. und 3. Mannschaft dem ungleichen Kräftemessen. Entsprechend einseitig verlief die Begegnung. Alle drei Doppel wurden eine leichte Beute des Spitzenreiters. Dann folgte die einzige Partie, in der die Schanzer eine reelle Chance auf den Ehrenpunkt hatten. Christian Raba dominierte weite Strecken gegen Harald Egger, doch am Ende stand er nach fünf Sätzen mit leeren Händen da. In keinem der übrigen Einzel kam dann auch nur ansatzweise Spannung auf, zu deutlich war der Leistungsunterschied. Das Endergebnis von 0:9 dokumentierte die fehlende Konkurrenzfähigkeit der Hausherren an diesem Tag.

MTV-TT-Team weiter in der Erfolgsspur

Mit einem ungefährdeten 9:3 gegen den ESV Freimann setzten die TT-Herren des MTV ihren Siegeszug in der Landesliga fort. Die Münchener waren deutlich ersatzgeschwächt an die Donau gereist, und hatten nie eine echte Chance.

Dies zeigte sich bereits in den Doppeln. Istvan Kovacs/Norbert Roth und Rainer Christen/Ralph Guni verbuchten jeweils 3:0-Erfolge. Lediglich Munir Jassem/Christian Raba hatten nach zwischenzeitlicher Führung das Nachsehen. Da Kovacs und Jassem im Spitzenpaarkreuz sofort nachlegten, war die 4:1-Führung bereits zu diesem Zeitpunkt beruhigend. Im Anschluss verlor zwar Christian Raba überraschend gegen Sebastian Miotk, doch Norbert Roth und Rainer Christen hatten kaum Mühe auf 6:2 zu erhöhen. Dies galt auch für Ralph Guni. Auch wenn der MTV-Akteur über die volle Distanz gehen musste, die einzelnen Sätze waren deutlich. Istvan Kovacs erhöhte dann nervenstark, ehe Munir Jassem zu seiner Partei verletzungsbedingt leider nicht mehr antreten konnte.

Schließlich rehabilitierte sich Christian Raba für seine vorangegangene Niederlage, bezwang Viktor Rot mit 3:0 und unterstrich die tolle Gesamtform der Schanzer in der Rückrunde.