Month: November 2013

MTV-TT-Herren sind Herbstmeister

Mit einem deutlichen 9:2-Erfolg gegen die SpVgg Thalkirchen II festigte der MTV in der TT-Landesliga nicht nur die Tabellenführung, sondern ist aufgrund des Patzers des TSV Murnau auch vorzeitig Herbstmeister.
Die Begegnung gegen die Münchener war geprägt von vielen Ausfällen auf beiden Seiten. So mussten die Gäste auf drei Stammkräfte verzichten, aber auch die Schanzer waren ohne ihr etatmäßiges mittleres Paarkreuz angetreten. Die wesentlich bessere „Ersatzbank“ hatten die Hausherren, die durch zwei Zähler aus den Doppeln frühzeitig in Führung gingen. Das Duo Istvan Kovacs und Munir Mubdir Jassem überzeugte dabei genauso wie Martin Diepold und Oliver Griebsch. Lediglich Rainer Christen und Thomas Huber unterlagen dem starken Spitzendoppel der Gäste. Die Einzel verliefen bis auf wenige Ausnahmen einseitig zugunsten der „Panther“. So hatte Kovacs gegen Josef Lauber wenig Mühe. Bis in den fünften Satz kämpfte jedoch Mubdir Jassem gegen Pavle Vucinac, wobei die Zuschauer mit tollen Ballwechseln verwöhnt wurden. Am Ende gingen drei Sätze in der Verlängerung glücklich an den Thalkirchener, der zudem das Match mit einem Kantenball beendete. Rainer Christen erhöhte für seine Farben dann auf 4:2 und Thomas Huber legte nach einer Energieleistung gegen Andreas Thomae sofort nach. Die Partie war nun entschieden, da auch Martin Diepold und Oliver Griebsch nie in Gefahr gerieten. Kovacs und Mubdir Jassem punkteten schließlich zum 9:2 und stellten so einen weiteren souveränen Erfolg des MTV-Sextetts sicher.

MTV-Team bleibt unantastbar

Ein erneut klares 9:3 lieferten die MTV-Herren in der Tischtennis-Landesliga beim Post SV Augsburg II ab. Die auch dieses Mal makellosen Doppel der „Panther“ werden dabei immer mehr zum Erfolgsgarant in dieser Saison. Kovacs/Roth und Christen/Griebsch siegten jeweils deutlich, und Christian Raba und Sebastian Schaer gelang sogar ein Überraschungs-Coup gegen das Spitzendoppel der Gastgeber.
Damit waren die Schanzer bereits deutlich im Vorteil, und es gelang ihnen die Führung weiter auszubauen. Raba machte gegen Dieter Voigt da weiter, wo er im Doppel aufgehört hatte, und brachte dem Schwaben eine empfindliche Niederlage bei. Mehr Mühe hatte darauf Istvan Kovacs gegen Marco Staudenmaier, zumindest zu Beginn. Die Sätze vier und fünf gingen mit je 11:1 aber äußerst klar an den MTV-Akteur. Als dann Rainer Christen gegen Max Püschel mühelos auf 6:0 gestellt hatte, schien alles auf ein schnelles Ende der Partie hinzudeuten.
Zwei knappe Begegnungen zugunsten der Augsburger, die Norbert Roth und Sebastian Schaer im Entscheidungssatz abgegeben mussten, sorgten jedoch wieder für etwas Spannung. Überhaupt wurde das Match nun umkämpfter. Oliver Griebsch musste bis zuletzt hoch konzentriert sein, um Matthias Bujok zu bezwingen. Dem nächsten Zähler durch Istvan Kovacs folgte eine fast ebenso deutliche Abfuhr für Christian Raba. Am bevorstehenden Erfolg für das MTV-Sextett gab es aber nichts mehr zu rütteln. Norbert Roth musste erneut über die volle Distanz, dieses Mal aber mit dem besseren Ende für sich und sein Team.

MTV ohne Punktverlust an der Tabellenspitze

Auch beim ESV Freimann waren die TT-Herren des MTV Ingolstadt nicht zu stoppen und entführten mit einem 9:3-Erfolg beide Punkte aus München. Die Gastgeber waren erstmals in dieser Saison komplett angetreten. Entsprechend gewarnt waren die Ingolstädter und gingen von Beginn an konzentriert zu Werke.
Christian Raba und Rainer Christen verloren zwar ihr Doppel, doch die beiden anderen Paarungen wurden eine sichere Beute der Schanzer. Zum wiederholten Male konnten sich die „Panther“ so einen Vorteil aus den Doppeln erarbeiten. Umkämpft verliefen dann die Einzel im Spitzenpaarkreuz. Nach bravouröser Leistung rang Christian Raba Eric Lauer nieder. Istvan Kovacs hatte gegen Heiko Holzknecht mehr Mühe als ihm lieb sein konnte, gewann aber ebenfalls im Entscheidungssatz. Wer nun geglaubt hatte, die Gastgeber wären danach bereits angeknockt, sah sich getäuscht. Rainer Christen kam mit den Aufschlägen von Thomas Leidner nicht zurecht und Norbert Roth unterlag seinem „Namensvetter“ Viktor Rot trotz anfänglicher Überlegenheit.
In Person von Oliver Griebsch, der seine großartige Form erneut unter Beweis stellte, rissen die MTV-Herren die Partie aber wieder an sich. Martin Diepold erhöhte nach zähem Ringen gegen Sven Mestchen auf 6:3. Danach ließ sich das Spitzenpaarkreuz der Donaustädter nicht lange bitten. Kovacs und Raba hatten im zweiten Durchgang deutlich weniger Probleme als zuvor. Schließlich rehabilitierte sich Norbert Roth für seine erste Saisonniederlage und stellte das 9:3 sicher. Das MTV-Sextett führt damit die Tabelle der Landesliga Südwest weiterhin ohne Punktverlust an.

MTV setzt seine Siegesserie fort

Der MTV Ingolstadt ist in der Tischtennis-Landesliga weiter das Maß der Dinge. Nach 3-wöchiger Pause ließen die Schanzer auch dem gut in die Saison gestarteten SV Unterknöringen am Ende keine Chance. Das Ergebnis von 9:3 täuscht aber insbesondere über die Anfangsphase der Partie hinweg, die äußerst umkämpft war. Nur Istvan Kovacs/Norbert Roth beherrschten ihr Doppel deutlich, die beiden anderen Begegnungen endeten jeweils im Entscheidungssatz. Zumindest sicherten sich die Hausherren dabei die wichtige 2:1-Führung.
Kovacs legte für seine Farben sofort gegen Sandro Hofmann nach. Dann gingen jedoch zwei Spiele an die Schwaben, die bis zum letzten Ballwechsel spannend waren. Dabei verletzte sich Munir Mubdir Jassem leicht gegen Michael Schwenk, und konnte in den entscheidenden Phasen deshalb nicht sein volles Potential abrufen. Auch Christian Raba musste Sven Arendt in der Verlängerung des fünften Satzes das bessere Ende überlassen. Keine Opposition ließen in der Folge Norbert Roth und Rainer Christen zum 5:3 zu. Spielentscheidend war dann das Comeback von Oliver Griebsch nach 0:2-Satzrückstand gegen Philipp Österreicher, das den Gästen sichtbar die Moral raubte. Kovacs stellte gegen Schwenk nach anfänglichen Schwierigkeiten einen weiteren Zähler sicher, und Mubdir Jassem dominierte trotz Verletzung. Das 9:3 hielt schließlich Christian Raba mit sehenswerten Aktionen gegen Michael Wojnarowicz fest.

Spitzenspiel fest in der Hand des MTV

Das Gastspiel der MTV-Herren in der TT-Landesliga bei der SpVgg Erdweg war gleichzeitig die Partie des Tabellenführers gegen den unmittelbaren Verfolger. Enge Matches waren also prognostiziert, und so gestaltete sich die Begegnung auch zu Beginn. Christian Raba und Rainer Christen mussten sich dabei trotz starker Ballwechsel Juraj Racz und Thorsten Becker geschlagen geben. Der Ausgleich gelang Istvan Kovacs/Munir Mubdir Jassem nur mit Mühe gegen das unangenehme Abwehrspiel von Görlach/Schmid. Deutlich leichter taten sich Martin Diepold und Oliver Griebsch und sorgten so für die wichtige Führung nach den Doppeln.
Gegen Görlach erwischte Jassem dann einen Start nach Maß, biss sich jedoch je länger die Partie dauerte am Abwehrbollwerk seines Gegenübers die Zähne aus. Nach einem kurzen Durchhänger in Satz zwei siegte dann Kovacs gegen Racz. Im mittleren Paarkreuz sahen die Zuschauer dann zwei umkämpfte Begegnungen, die nach Sätzen aber eindeutig an die Hausherren gingen. Christen gegen Becker und Raba gegen Krainz standen am Ende auf verlorenem Posten.
Dass dies die letzten Punkte für die Hausherren gewesen waren, ahnte zu diesem Zeitpunkt keiner, zu ausgeglichen präsentierten sich beide Teams. Doch Oliver Griebsch und Martin Diepold spielten ihre Überlegenheit aus, und Istvan Kovacs ließ Görlach keine Chance. Besonders dieses Match kratzte am Selbstbewusstsein der SpVgg, die ab diesem Zeitpunkt keinen Fuß mehr auf den Boden brachte. Munir Mubdir Jassem ließ Racz mit variablem Spiel nicht zur Entfaltung kommen. Nachdem Christian Raba Thorsten Becker im fünften Satz niedergekämpft hatte, war alles entschieden. Der Erfolg von Rainer Christen gegen Reinhart Krainz zum 9:4 war nur noch Formsache.