Month: April 2017

Herren 2 überlegener Meister der Oberbayernliga

Mit einer fast perfekten Saison holte unsere „Reserve“ den Titel in der Oberbayernliga und steigt postwendend wieder in die Landesliga auf. Knackpunkt war der 9:7-Erfolg beim schärfsten Konkurrenten SpVgg Thalkirchen 2 nach 1:5-Rückstand in der Vorrunde. Danach beherrschte unser durch Youngster Florian Teuber verstärktes Oldie-Sextett die Liga nach Belieben.

Mit sechs Punkten Vorsprung und weißer Weste ging es in die Rückrunde. Allerdings auch ohne Munir Jassem, der vorübergehend nach Wackersdorf gewechselt war, und teilweise Rainer Christen, der für fünf Spiele im Ausland weilte. Der einzige „Schönheitsfehler“ beim 8:8 in Weilheim machte dennoch keinen nervös, obwohl Thalkirchen sich in der Rückrunde lange keine Blöße gab. Die Münchner wurden in der MTV-Halle erneut mit 9:6 entzaubert, und unser Team kam mit 35:1 Punkten sieben Zähler vor den Verfolgern ins Ziel.

Überragend war vor allem die Bilanz in den Doppeln (44:12), aber auch jeder einzelne Akteur spielte stark auf:

Einsätze Einzel/Doppel 1 2 3 4 5 6 gesamt
2. Mubdir Jassem, Munir 3 3 2:0 3:0         5:0
2.1   Roth, Norbert   1 1 1:0 0:1         1:1
2.2 Raba, Christian     17 17 13:4 11:3         24:7
2.3 Christen, Rainer     13 13 3:7 5:2   3:0     11:9
2.4 Teuber, Florian   17 17 1:4 2:1 0:1 4:0 6:0 3:0 16:6
2.5 Diepold, Martin     18 17     10:4 12:0     22:4
2.6 Guni, Ralph     16 16     6:5 3:1   5:0 14:6
2.7 Griebsch, Oliver     17 17     0:1   7:1 11:0 18:2
3.1 Kemme, Thomas     5 5         4:1 1:1 5:2
3.4 Mang, Christian     1 1         1:0   1:0
4.3 Hampe, Jens     1 1         0:1   0:1

v.l.: Martin Diepold, Christian Raba, Oliver Griebsch, Florian Teuber, Rainer Christen, Ralph Guni (nicht im Bild Munir Jassem, Norbert Roth, Thomas Kemme, Christian Mang, Jens Hampe)

Jugend 2 und 3 mit tollem Saisonabschluss

Zum Showdown kam es in der letzten Begegnung der Saison zwischen unserer Jugend 2 und Spitzenreiter MTV Pfaffenhofen. Ein 8:0 hätte für uns Rang 1 und die Meisterschaft bedeutet, doch das war gegen den Tabellenführer von vorneherein nicht realistisch.

Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, schließlich aber denkbar knapp mit 8:6 an unsere Gäste ging. Zum „tragischen Helden“ avancierte dabei Alexander Lindt, der alle drei Einzel erst im Entscheidungssatz verlor.

Heim- und Gästefans waren sich aber einig, ein hochklassiges und hochdramatisches Spiel zweier ebenbürtiger Teams gesehen zu haben. Sowohl die Ilmstädter (Rang 1) als auch unser lilaweißes Quartett (Rang 2) werden den Kreis Ingolstadt-Pfaffenhofen bei den Aufstiegsturnieren in die 2. Bezirksliga vertreten.

Die TOP-Bilanzen: Andreas Lindt 22:6, Dominik Nehir 16:11, Patrik Hammer 10:7, David Borchert 13:14, Alexander Lindt 4:5

Doppel: 23:5

Unsere Jugend 2, v.l.: Patrik Hammer, David Borchert, Andreas Lindt, Dominik Nehir, Alexander Lindt

 

Nach dem Aufstieg in die 2. Kreisliga zur Rückrunde der Saison stand der Jugend 3 ein harter Gang bevor. Mit Andreas Lindt (Jugend 2), Richard Rosenbaum und Martin Henkel (beide pausierten) standen die drei stärksten Akteure in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung.

So waren die Erwartungen nicht allzu groß. Doch das Team um Alexander Lindt, Alexander Ruda, Neuzugang Jonas Netter, Roman Quint und Ferdinand Neuer fuhr zwei Siege gegen den TSV Unsernherrn 3 und den TV Vohburg 2 ein. Diese vier Zähler reichten zu Platz 7 und den damit verbundenen Klassenerhalt.

Ein schöner Erfolg angesichts der anfänglichen Befürchtung, postwendend den Gang zurück in die 3. Kreisliga antreten zu müssen. So können wir auch im kommenden Jahr in der 2. Kreisliga antreten. Der Aufwärtstrend der Jugend bestätigt sich somit quer durch alle Mannschaften.

Tag der Entscheidung – Jugend 1 ist top

Ein 8:0 gegen den TSV Unterpfaffenhofen-Germering war der entscheidende Schritt in Richtung Meisterschaft unserer Jugend 1 in der 2. Bezirksliga. Nur das allererste Spiel der Saison hatten Florian Teuber, David und Jonas Hintersteiner und Stefan Rössler beim TSV Dachau verloren. Danach war unser Quartett unantastbar.

In der Rückrunde wurden alle Gegner mit Ausnahme des SV Esting („nur“ 8:2) mit 8:0 regelrecht abgeschossen. Eine wahrhaft eindrucksvolle Bilanz. Mit 32:2 Punkten ist die Meisterschaft im Sack und das Ticket für die 1. Bezirksliga gelöst.

Das letzte Heimspiel gegen Schlusslicht TSV Dachau 2 wird zum „Schaulaufen“, auch wenn das Team leider nicht komplett an den Start gehen wird. War dies im Lauf der Saison der Fall, so half Dominik Nehir die Lücke zu schließen, und das in zunehmend souveräner Manier. Souverän ist auch das Stichwort bei Betrachtung der Bilanzen unserer Jungs:

Florian Teuber 28:0, David Hintersteiner, 24:3, Stefan Rössler, 22:5, Jonas Hintersteiner 17:6, Dominik Nehir 5:7

Doppelbilanz: 31:3

Herzliche Gratulation an die Mannschaft und herzlichen Dank an Trainer Munir Jassem, das Trainer- und Betreuerteam um Bernd Schaer, Erich Tunk und Martin Diepold sowie die engagierten Eltern, die alle maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Sichtlich stolz stellte sich unsere 1. Jugendmannschaft nach dem Erfolg gegen Unterpfaffenhofen-Germering den Fotografen.

v.l.: David Hintersteiner, Jonas Hintersteiner, Stefan Rössler, Florian Teuber