Month: Januar 2018

Bayerische Meisterschaften in Ingolstadt – Florian Teuber rückt nach

Der Sport schreibt seine eigenen, ganz besonderen Geschichten. Am Samstagvormittag, dem Beginn der Bayerischen Meisterschaften in der Paul-Wegmann-Halle, war Florian Teuber mit seinen Mannschaftskameraden der MTV-Jugend schon zum Auswärtsspiel nach Thalkirchen unterwegs, als ihn die Nachricht erreichte.

Top-Favorit Dennis Dickhardt hatte kurzfristig absagen müssen, und Florian rückte somit in das Feld der 32 Starter nach. Nun war guter Rat teuer, denn die Jugendmannschaft war bereits im Spiellokal in München-Thalkirchen angekommen.

Vater Ferdinand machte derweil in Ingolstadt Ersatzmann Jonas Hintersteiner klar und startete schnellstens Richtung München, während Betreuer Bernd Schaer Florian in umgekehrter Richtung chauffierte.

Rechtzeitig zu seinem ersten Gruppenspiel war Florian zurück in Ingolstadt und durfte als Starter bei den Bayerischen Meisterschaften ein unvergessliches Erlebnis feiern, besonders unter diesen Umständen.

Er nahm nämlich auch noch Dickhardts direkten Platz ein und ging mit der Startnummer 1 ins Rennen – einfach unglaublich.

Entsprechend nervös lieferte Florian dennoch drei gute Partien in der Gruppe ab, auch wenn lediglich zwei Satzgewinne heraus sprangen. Gegen Markus Vogler und Christoph Weinhold unterlag er jeweils 1:3. Gegen Nick Deng gingen zwei Sätze erst in der Verlängerung weg. Vor allem die Rückhand kam nicht wie gewohnt ins Ziel.

Im Doppel hatte Florian Teuber mit Marius Zaus einen Drittligaspieler und späteren Vizemeister im Einzel an seiner Seite. Auch das ein einmaliges Erlebnis, das leider im fünften Satz gegen Muhin/Brandenburg nicht von Erfolg gekrönt worden war.

Dennoch wird dieser unglaubliche Tag für Florian nur positiv in Erinnerung bleiben.

Bernd Schaer war zwischenzeitlich wieder nach München geeilt, und coachte die Jugend zu einem ungefährdeten 8:2-Erfolg. Vor allem ihm und Ferdinand Teuber gebührt ein riesiges Kompliment und Dankeschön für ihren Einsatz und die vielen Kilometer, die sie an diesem Tag auf sich nahmen. Aber auch Jonas Hintersteiner, der sofort selbstlos als Ersatz einsprang, gilt ein dickes Lob.


 

Startnummer 1 bei den Bayerischen Meisterschaften für Florian Teuber

In diesen Genuss kommen nur die wenigsten.