Author: mdiepold

Florian Teuber schafft Quali zur Bayerischen Meisterschaft

Die Herren-A-Klasse war bei den Bezirksmeisterschaften fest in der Hand unserer Aktiven. Drei unter den ersten Vier, davon zwei im rein lilaweißen Endspiel. Das wurde nach einem wahren Krimi in sieben umkämpften Sätzen zugunsten von Florian Teuber entschieden. Christoph Mader musste sich mit Rang zwei zufrieden geben, Frederik Erpenstein wurde Vierter.

Damit gelang Florian Teuber zum wiederholten Mal die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. An der Seite von Frederik Erpenstein sicherten sich beide auch den Titel im Doppel.

Hervorzuheben ist zudem der 3. Platz von Dennis Oberholzner im Einzel der Herren-C-Klasse. Ebenfalls Dritte wurden Christopher und Andreas Heim im Doppel der E-Klasse. Andreas sicherte sich zusätzlich Rang 4 im Einzel.

Mit Dominik Nehir (Herren A) und Rupert Hintersteiner (Herren D) waren weitere MTVler am Start, so dass auch die gesamte Beteiligung unserer Aktiven nicht zu wünschen übrig ließ.

Bild v.l.: Christoph Mader (2.), Florian Teuber (1.), Frederik Erpenstein (4.), Johannes Faltermeier (3., DJK Altdorf)

Neue und bekannte Gesichter

Die Neuwahlen der Abteilungsleitung im Rahmen der Jahreshauptversammlung brachten Neues und Bewährtes. Dabei verliefen die Wahlen durchweg einstimmig und harmonisch.

Für Kontinuität an der Spitze stehen weiter Hans Hagn als Abteilungsleiter und Bernd Schaer als dessen Stellvertreter. Kassier bleibt weiterhin Christian von Perponcher, als Schriftführer fungiert nach wie vor Martin Diepold.

Bernd Schaer nimmt dazu weiterhin das Amt des Jugendleiters wahr. Im zur Seite stehen mit Dennis Oberholzner und Karlheinz Ziegler erstmals zwei stellvertretende Jugendleiter. Damit soll die seit geraumer Zeit so erfolgreiche Jugendarbeit weiter gestärkt und ausgebaut werden.

(v.l.: Karlheinz Ziegler, Dennis Oberholzner, Bernd Schaer, Hans Hagn)

Eine Reihe von Ehrungen rundete die Jahreshauptversammlung ab.

Die Ausgezeichneten:

Markus Kuttenreich, Leistungsnadel des BTTV für 40 Jahre aktiven TT-Sport

Martin Diepold, Schiedsrichter-Verdienstnadel des BTTV in Gold mit großem Kranz für 30 Jahre

Hans Hagn, Schiedsrichter-Verdienstnadel des BTTV als Plakette in Gold für 50 Jahre

Den jährlich zu vergebenden Fairness-Pokal der MTV-TT-Abteilung 2021 erhielt Martin Diepold für sein umfassendes Engagement. Für das Jahr 2020 wurde der Pokal symbolisch und einstimmig der „gesamten Abteilung“ verliehen. In der für alle Vereine so belastenden Corona-Zeit waren kaum Vereinsaustritte zu verzeichnen. Ein starkes Zeichen für den Zusammenhalt und die Vereinstreue in der Abteilung.

v.l.: Dominik Nehir (Träger Fairness-Pokal 2019), Martin Diepold, Hans Hagn

Gute Ergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften Jugend

Mit vier Startern ging die Reise zu den Bezirksmeisterschaften der Jugend nach Landshut. Und alle vier MTV-Youngster gestalteten die Vorrunde in der Gruppenphase erfolgreich und zogen in die Endrunde ein. Dies galt zum einen für Mark Garkuscha bei den Jungen 15 und Ender Kayaoglu bei den Jungen 13, der erst beginnt, so langsam Turnierluft zu schnuppern.

Am wenigsten erwartet war das Weiterkommen bei Ramiz Kayaoglu bei den Jungen 18 in einem doch immens stark besetzten Teilnehmerfeld. In der Hauptrunde war für alle drei Jungs dann zwar Endstation, doch insgesamt durften alle mit dem Erreichten mehr als zufrieden sein.

Aufs Podest stürmte schließlich Dominik Nehir bei den Jungen 18, und das sogar zweimal. Im Doppel gelang ihm an der Seite von Aron Ghasemili der große Wurf mit Rang eins und dem Titel. Im Einzel scheiterte Dominik im Halbfinale im 5. Satz ausgerechnet an seinem Doppelpartner. In einem nervenaufreibenden Spiel gelang ihm dann schließlich die Sicherung des 3. Platzes und die damit verbundene Qualifikation für die Verbandsbereichs-Meisterschaften am 21.11.2021 in Cham.

(v.l.: 3. Dominik Nehir, 2. Aron Ghasemili, 1. Alfred Mülders)

Saison 2019/2020 abgebrochen, Tabellen vom 13. März gelten

Jetzt ist es amtlich. Der DTTB und alle Landesverbände haben am 01.04.2020 beschlossen, dass die Saison 2019/2020 ab sofort beendet ist.

Die Spielzeit wird mit dem Stand der Tabellen am 13. März 2020 gewertet. Zu diesem Termin auf den Auf- oder Abstiegsplätzen stehende Mannschaften steigen auf bzw. ab. Mannschaften, die sich auf Relegationsplätzen (2. oder 8. Platz) befinden, verbleiben in der jeweiligen Liga.

Dies ist eine Regelung, die Gewinner und Verlierer zurücklässt, wie jedoch jede andere mögliche Entscheidung auch. Auch eine komplette Annullierung oder eine Wertung nach der Hinrundentabelle hätte lachende und weinende Gesichter verursacht.

 

Für die Mannschaften des MTV Ingolstadt bedeutet dies im Einzelnen:

Herren 1: Abstieg von der Oberliga Bayern in die Verbandsoberliga Süd

Herren 2: Verbleib in der Verbandsliga Südost

Herren 3: Aufstieg von der Bezirksliga in die Bezirksoberliga

Herren 4: Verbleib in der Bezirksklasse A

Herren 5: Verbleib in der Bezirksklasse B

Herren 6: Verbleib in der Bezirksklasse D

Jugend 1: Verbleib in der Bezirksoberliga

Jugend 2: Aufstieg von der Bezirksklasse A in die Bezirksliga

Jugend 3: Aufstieg von der Bezirksklasse B in die Bezirksklasse A

 

Hoffen wir, dass wir im September ganz normal in die Saison 2020/2021 starten können, wie wir das schon immer gewohnt sind, im günstigsten Fall nach einer reibungslosen Vorbereitung auf die kommende Spielzeit.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen weiterhin Gesundheit und Geduld in dieser außergewöhnlichen Lage. Haltet Euch fit, bleibt dem Tischtennis treu, auf dass wir alle gemeinsam in absehbarer Zeit wieder Bälle übers Netz trommeln können.

Jähes Saisonende durch Coronavirus

Der Bayerische Tischtennis-Verband hat am Freitag, 13. März 2020 beschlossen, die aktuelle Saison aufgrund der Corona-Situation mit sofortiger Wirkung zu beenden. Das bedeutet, dass der gesamte Mannschafts- und Einzelspielbetrieb zum Erliegen kommt.
Der Deutsche Tischtennis-Bund setzt den Spielbetrieb zunächst bis einschließlich 17. April 2020 aus (betrifft unsere 1. Herrenmannschaft in der Oberliga).
Die Stadt Ingolstadt hat sämtliche Sportstätten bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Es herrscht ein ausnahmsloses Betretungsverbot. Somit entfallen auch sämtliche Trainingstermine bis einschließlich 19.04.2020.
Aktuelle Informationen hierzu können der Homepage des BTTV bzw. des DTTB entnommen werden. Über die weitere Entwicklung informieren wir zu gegebener Zeit.
An alle TT-ler, landauf und landab: „Bleibt´s gsund.“