Jul 14

Große Sport-Show der oberbayerischen Turnerjugend in Ingolstadt

30. Obb. Turnerjugend-Treffen vom 14.-16. Juli in Ingolstadt

Ob Turnen, Tanzen, Singen, Laufen, Schwimmen oder Medizinballweitwurf, die Spitze der Obb. Turnerjugend trifft sich am Wochenende beim MTV Ingolstadt um ihre Meister in den einzelnen Wettkampfklassen (TGM / TGW / KGW) zu küren.

Mit Unterstützung des Gnadenthal-Gymnasiums, das freundlicherweise ihre Klassenräume an diesem Wochenende zur Übernachtung der Sportler zur Verfügung stellt, hat es die Turnabteilung des MTV Ingolstadt nach 2017 wieder geschafft, diese Meisterschaft nach Ingolstadt zu holen.

Am Samstag können ab 8.00 Uhr die Wettkämpfe der ca. 1200 Kinder und Jugendlichen bei freiem Eintritt besucht werden.

Das Turnen und Tanzen findet in den Hallen des MTV Ingolstadt bzw. der Turnhalle Auf der Schanz statt. Auf Grund der vielen Teilnehmer, wird der Wettkampf der Kindermannschaften (6-10 Jahre) in der Prof. Dr. Alfons Fleischmann-Halle ausgetragen. Im Musiksaal des Gnadenthal-Gymnasiums bieten die Mannschaften A-cappella-Gesang auf höchstem Niveau. Reinhören lohnt sich. Die leichtathletischen Disziplinen finden im MTV-Stadion und der Schwimm-Wettbewerb imSportbad statt.

Am Abend beginnt um 19.00 Uhr die große Show der Sieger, bei der die besten Mannschaften noch einmal auf der „Matte“ stehen, um ihre Turn-, Tanz- und Singchoreographien zum Besten zu geben. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist ebenfalls frei!

Vorbeikommen und Zuschauen lohnt sich. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Mai 13

MTV im Bayerischen Landesturnfest dabei

Bayerisches Landesturnfest in Regensburg

Vom 27. April bis 01.Mai waren 35 Mitglieder der Turnabteilung beim Bayerischen Landesturnfest in Regensburg mit dabei. Darunter 26 aktive Turnerinnen in den verschiedensten Wettkämpfen, Trainer und ausgebildete Kampfrichter.

Gleich am Freitag waren 2 Turnerinnen im DTB-Wahlwettkampf an vier Geräten am Start.

In der Altersklasse 12 erturnte sich Alissia Krenz unter 186 Teilnehmerinnen einen grandiosen 7. Platz.

Isabel Amann konnte in der AK 15 ihren Wettkampf leider nicht mehr antreten, da sie sich beim Einturnen am Boden ( Flick-Flack-Salto ) am Knie verletzte und mit Verdacht auf Kreuzband- bzw. Innenbandriss ins Krankenhaus musste.

Am Samstag folgte dann die Bayerische Meisterschaft für unsere TGM-Mannschaft im Turnen, Tanzen, Staffellauf und Medizinballweitwurf. Bei ihrem allerersten Wettkampf in der Meisterschaftsklasse überzeugten die 11 Mädels ( Leni Zauner, Heidi Haberer, Josefine Kleppich, Chiara Sekot, Mia Zauner, Julia Götze, Matilda Mitzel, Julia Konrad, Viktoria Rau, Selina Stöhr, Nina Werner ) in allen Disziplinen und landeten überraschend hinter den Top-Mannschaften auf dem 6. Platz bei 12 teilnehmenden Mannschaften.

Ebenso stiegen an diesem Tag  auch die Kürturnerinnen in ihren Wettkampf , dem BayernCup Gerätturnen weiblich LK2 ein.

In der AK 12 / 13 erturnte sich Liana Gashi unter 36 Teilnehmerinnen den 14. Rang.

In der AK 14 / 15 durfte Julia Hein mit einem hervorragenden 3. Platz ( 48 Teilnehmerinnen )  auf dem Siegertreppchen stehen. Celina Nerf platzierte sich auf Rang 41.

Theresa Repper belegte in der AK 18+ unter 62 Teilnehmerinnen Platz 23 und Johanna Zöpfl Platz 31.

Am Sonntag gingen dann zum Abschluss noch die Mädels der Breitensportgruppe beim Bayerischen Turn10-Landescup an die Geräte. Hier war das Motto „dabei sein ist alles“. Die 12- und 13-jährigen Mädchen konnten ihre Leistung abrufen und  belegten  unter jeweils 90 Teilnehmerinnen folgende Platzierungen: in der AK 12 turnten Magdalena Jessen (63.) und Florentine Kleppich (71.)  und in der AK 13  Magdalena Arold ( 53.), Elif Bizden (51.) und Gioia Zucker (60.).

In der wettkampffreien Zeit standen sportliche Mitmachangebote,  das Zuschauen von anderen Wettkämpfen, Kunstturn-Bundesliga, Chillen und  noch vieles mehr auf dem Programm.

Am Montag bildete dann  noch der gemeinsame Besuch der Medal-Gala den Abschluss. Für alle, Kinder sowie Trainer, waren diese 4 Tage mega anstrengend aber auch sehr erlebnisreich, lustig und spannend.

Mai 13

Podestplatz beim Gau-Einzelwettkampf

Gau-Einzelwettkampf in Gaimersheim

Am 22. April folgte der Gau-Einzelwettkampf weiblich mit 20 jungen Einzelturnerinnen im Alter von 6 – 11 Jahren. Bei einigen Mädels war dies der allererste Wettkampf, teils erst nach weniger als einem Jahr Training.

Besonders erfreulich waren die Platzierungen im Jg. 2012: hier belegte unter 31 Starterinnen Sara Bulgen einen hervorragenden 2. Platz und Alexia Mainka den 8. Platz. Im Einsatz waren noch Aurelia Michl (20.),  Hannah Schemmerer (25.) und Emilia Patniak (31.).

Die Turnerinnen im Jg. 2013( 29 Teiln. ) mit Madeleine Schumm (12.), Kate Songuc (14.), Malea Müller (21) und Amalie Ganzer (26.) und  Jg.2014( 27 Teiln. )  mit Alea Kucani (15.) , Ela Kama (18.), Mina Hassmann (21.), Sarah Kaiser (22.) und Anastasia Starchenko (27.) konnten sich im Mittelfeld behaupten.

Im Jg. 2015 erfreute Emilia Colantuoni mit einem 8. Rang unter 28 Turnerinnen, Pia Gonnermann (18.), Marie Schemmerer (24.),  und bei den Jüngsten im Jg. 2016überraschten unter 18 Teilnehmerinnen Catalea Piszczek mit dem 6. Rang und Nora Zeitler mit dem 7. Rang; Lara Uyar (18.)