Okt 29

Kinderolympiade in Neumarkt

Kinderturnolympiade Neumarkt 27.-29.7.12

Mit  17 Mädchen waren 4 Übungsleiterinnen zu verschiedenen Wettkämpfen über 3 Tage zur Kinderturnolympiade in Neumarkt/Opf. Annähernd 4000 Kinder bis zu 12 Jahren  zeigen hier alle 4 Jahre in verschiedensten Wettkämpfen ihr Können. Untergebracht mit Frühstück waren die Teilnehmerinnen in Klassenzimmern verschiedener Schulen. Am Ankunftsnachmittag durften die Mädchen bei der Entzündung des olympischen Feuers dabei sei und am Abend besuchten sie die fantastische Eröffnungsgala. Der 1. WK der MTV Mädchen am Samstag fand idealerweise in der Turnhalle des Unterkunfts-Gymnasiums statt.  Im P-WK 9+10jähr., mit 187 Startern,  belegte Anouk Langer Pl.34, Pl. 37 Leonie Kaun, Pl.  68 Marie-Theres Pohl, Pl . 74 Hannah Press, Pl.  79 Eva Thurn, Pl.  80 Sina Djabri, Pl. 86 Sophia Bauer.

Talientiade-Cup  Jg. 2006 (22 TN): 7.Pl. Franziska Biffar. Jg. 2005 (31 TN) 11. Pl. Theresa Repper, 17. Pl. Nicola Greiner, 18. Pl. Katharina Klieber, 24. Pl. Maia Beermann. Jg. 2004 (42 TN)  20. Pl. Laura Listl, 21. Pl. Amelie Wittmann, 25. Pl. Ronja Falkner, 30. Pl. Linda Reuthlinger, 33. Pl. Franziska Wittmann.

 Turnerjugend 4-Kampf in Neumarkt

Bayerische Vizemeister Angela Salewski und Verena-Sophie Weidendorfer

6 Mädchen nahmen an den bayerischen Meisterschaften im Turnerjugend 4-Kampf im Rahmen der Kinderturnolympiade Neumarkt am 27./28.7.12 teil. Bereits am Anreisetag fanden die Turndisziplinen am Abend in der Turnhalle des Unterkunftsgymnasiums statt. Diese konnten erfreulicherweise ohne Wartezeiten absolviert werden. Eine Bodenkür mit 3 Pflichtteilen  und 2 Minitrampolinsprünge waren hier die Anforderungen. Am 2. Tag fanden nach dem Frühstück und der Zimmerräumung die Schwimmwettkämpfe statt. Hier strapazierte eine Wartezeit von 2 Std. bis zum 50m-Wettstreit die Nerven der Mädchen. Anschließend musste noch die 75m-Sprintstrecke im Stadion a.d. Schule bewältigt werden. Die Lauf- und Schwimmzeiten werden dabei in Punkte anhand Tabellen umgerechnet. Dabei fanden zwei Kopf-an-Kopf-Rennen in den eigenen Reihen statt. Fieberhaft wurde gerechnet und spekuliert.  Da die Siegerehrung erst 7 Std. später geplant war, verzichteten die Turnerinnen auf die Anwesenheit und fuhren durch Hitze und Wettkampf gebeutelt nach Hause. Nachstehend die hervorragenden Ergebnisse für die MTV-Mädchen:

Jugend A / Jg. 1995/96 (13 TN): 2. Platz und damit Bayer.Vizemeisterin: Angela Salewski (31,66 P), knapp mit 0,16 Punkten Abstand auf dem  3. Pl. Lina Maier (31,50 P).

Jugend B / Jg. 1997/98 ( 30 TN): 2. Platz und damit Bayer.Vizemeisterin: Verena-Sophie Weidendorfer (34,30 P) und mit 0,70 Punkten Abstand auf dem 3. Pl. Susanne Schowalter.  Auf einem excellenten 6. Platz folgte Marlena Kaufmann mit 31,81 P und auf Pl. 16 Carolin Hopp (27,78 P).

 

Okt 15

MTV Turnerinnen starten im Turngau München

MTV Turnerinnen bei Offener Meisterschaft im Turngau München am Start

Weidendorfer holt mit Traumnote 10 am Boden Bronze

Am 7.10.2012 starteten 10 Turnerinnen bei den Offenen Meisterschaften im Turnerjugend 4-Kampf in Oberschleißheim. 75 m Sprint, Rope Skipping, Minitrampolin und Bodenturnen waren im Einzel- und Mannschaftswettkampf gefordert. 200 Teilnehmer kämpften um die Titel. Der MTV Ingolstadt verbuchte Im Jahrgang 1999/2000  Platz 4 für Melanie Steinkirchner. Im Jahrgang 1995/96 belegte Angela Salewski Platz 5. Verena-Sophie Weidendorfer holte im Jahrgang 1997/98 die Bronzemedaille mit 9,7 Punkten beim Minitrampolinsprung Salto- ½ Schraube. Mit der einzigen 10er Wertung des gesamten Wettkampfs wurde ihre Bodenübung belohnt. In der Mannschaftwertung belegten die 2 Mannschaften des MTV mit je 1 Teilnehmerin in den  Jg.96, 97/98, 99/2000, 2001/02  Platz 6 und 7 unter 12 Mannschaften.

Absolut erwähnenswert sind  die tollen, durchwegs im vorderen Bereich liegenden Turnleistungen unserer MTV Mädchen während des Wettkampfs beim starken Turngau München.

 Einzelergebnisse, in Klammer Ergebnisse Trampolin und Boden:

Jahrgang 1995/96 (13 TN): Platz 5 Angela Salewski (9,6/9,5)

Jahrgang 1997/98 ( 20 TN): Platz 3 Verena-Sophie Weidendorfer (9,7/10,0), Platz 7 Marlena Kaufmann(7,3/0,7), Platz 10 Carolin Hopp(7,4/9,6), Platz 16 Lensa Roswadowski(6,7/8,4), Platz 17 Corinna Danner  (6,2/6,2)

Jahrgang 1999/2000 (28 TN): Platz 4 Steinkirchner Melanie(7,8/8,4), Platz 7 Melissa Kopti (7,1/8,7)

Jahrgang 2001/2002 (42 TN): Platz 11 Anouk Langer(6,2/8,2), Platz 23 Eva Thurn(5,0/7,4)

Sep 21

30. Landesturnfest in Landshut von 23. bis 26. Juni 2011

MTV Turnabteilung stellt hervorragende 4 Podestplätze

Laila Schmidt siegt im DTB Wahlwettkampf P-Übungen, Verena-Sophie Weidendorfer holt zwei 2. Plätze

11 Turnerinnen verschiedener Altersklassen bis Jahrgang 1999 hatten zwischen einem und drei Wettbewerben am Bayerischen Landesturnfest in Landshut gewählt. 4 Tage blieben die Mädchen mit 3 Trainerinnen im Quartier des Hans-Leinberger Gymnasiums. Bereits am 1. Tag mussten 8 Mädchen den P-Turnwettkampf an 4 Geräten (Schwebebalken, Sprung, Barren und Boden) bestreiten.

Bestes Ergebnis lieferte mit einem 2. Platz von 98 Teilnehmerinnen Verena-Sophie Weidendorfer im Jahrgang 1998/99. Melissa Kopti, Melanie Steinkirchner, Sarah Sommerschuh und Lensa Roswandowski fanden sich in der 1. Hälfte im Jahrgang 98/99 platziert.Angela Salewski, Marlena Kaufmann und Susanne Schowalter beleg-ten im Jahrgang 96/97 Plätze bis Rang 25 von 90 Teilnehmern. 3 Mädchen der höheren Altersklasse ab 16 Jahre starteten am Freitag im P-Turnwettkampf. Laila Schmidt konnte hier vor ihrer Zwillingsschwester Prisca den Sieg unter 55 Teilnehmerinnen einholen. Beide zeigten einen gewohnt souveränen Wettkampf.Lina Maier –Wiedereinsteigerin nach langer Turnpause- erturnte den 18. Platz.

Im Turnerjugend-4-Kampf (Boden,Minitrampolin, 75 m Lauf, 50 m schwimmen) holte sich Verena-Sophie Weidendorfer den 2. Platz von 53 Teilnehmern der Jahrgänge 98/99 und Susanne Schowalter zog gleich im Jahrgang 96/97 ebenfalls mit einem 2. Platz von 54 Teilnehmern. Eine absolut respektable Leistung, da die Tuju Wettkämpfe als Bayerische Meisterschaften ausgeschrieben waren. Angela Salewski schaffte trotz leichter Sprunggelenksverletzung den 7.Platz und Lina Maier setzte sich auf Platz 9 durch.

2 Mädchen stellten sich dem Kürwettkampf KM III am Freitag der sehr starken Konkurrenz. Laila Schmidt erkämpfte sich in der Altersklasse 17+ einen 13. Platz und Verena-Sophie Weidendorfer konnte in der gut besetzten Altersklasse 12/13 Jahre den 16. Platz
für sich verbuchen. In den nun 2 folgenden Freizeittagen besuchte die Gruppe eine begeisternde Turnfestgala, vergnügte sich in Mitmachwettbewerben und einer Airtrack-Bahn auf der Landshuter Ringelstecherwiese. Nur die älteren Mädchen durften dann am letzten Abend auf der Tuju-Party zu Chartbreakern abrocken.

Am Sonntag wurde dann noch die Matinee zum Rendevouz der Besten besucht, bevor auf der Heimfahrt den meisten Mädchen die Augen zufielen. Alle Turnerinnen hatten sich mit ihren Wettkampfergebnissen ein beachtliches Resümee erarbeitet.

 

 

 

Sep 21

MTV Turnerinnen erzielen 14 Podestplätze

Am 16./17.7.2011 richtete die Turnabteilung des MTV bei besten Wetterbedingungen das Gauturnfest mit über 405 Teilnehmern in der Turnhalle und auf dem Sportplatz aus. In 45 Wettkampfklassen wurden die Leistungen gemessen. Im turnerischen Geräte 4-Kampf holte sich

Verena-Sophie Weidendorfer mit nervenstarkem Einsatz neben dem Jahrgangssieg 1998/99 auch den Gesamtsieg aller Altersklassen. Den 3. Platz konnte Melanie Steinkirchner für sich verzeichnen. Im Jahrgang 1996/97 gewann den Wettkampf Angela Salewski vor Tina Mittelhäuser.

Podestplatz 1 bis 3 besetzten souverän die Geschwister Prisca und Laila Schmidt gefolgt von Lina Mayer im Jahrgang 1994/95. Edona Kuqanaj freute sich über den 2. Platz im Jahrgang 2001.

Theresa Repper verzeichnete im Jahrgang 2005 der Talentiade ebenfalls den 2. Platz. Dass auch mit 27 Jahren noch ausgezeichneter Turnsport gezeigt werden kann, bewies Susanne Köckert und wurde mit dem 1. Platz in ihrer Altersklasse belohnt.

Die Turnabteilung des MTV präsentierte auch im gemischten Wettkampf Turnen/Leichtathletik ein weiteres erfolgreiches Geschwisterpaar:  Esther Thurn gewann den Jahrgang 1996/97 und ihre Schwester Eva schaffte dasselbe im Jahrgang 2002.
Im Jahrgang 1998/99 erkämpfte sich Sarah Sommerschuh den 3. Platz und ebenfalls den 3. Platz konnte Emma Pollinger erzielen.
Weitere Platzierungen:
Geräte 4-Kampf: Jg. 1996/97: 4. Platz Susanne Schowalter,  Jg. 1998/99: 5. Platz Melissa Kopti, 7. Platz Lensa Roswandowski, Jg. 2000/01: 6. Platz Vroni Semmler
Gemischter WK: 1994/95: 4. Platz Christiane Körner, 5. Platz Laura Böhm, Jg.1996/97: 6. Platz Natalie Hopp,  8. Platz Marlena Kaufmann,  Jg. 2000/01: 9. Platz Luca Kolbinger, 21. Platz Susanna Fichtner, 22. Platz Ricarda Bauch, 23. Platz Patricia Lederer,
Jg. 2002/03: 6. Platz Anouk Langer, 8. Platz Dilara Kabadayi, 27. Platz Karla Kolbinger
Talentiade Jg. 2004: 5. Platz Linda Reuthlinger, Jg. 2003: 4. Platz Jule Ziegler, 5. Platz Vanessa Klinger, 6. Platz Leonie Kaun, 7. Platz Marie-Theres Pohl, 8. Platz Sophia Bauer, 10. Platz Hannah Press.

Vielen Dank den fleißigen Helfern bei der Veranstaltung.

Anmerkung der Turnabteilung:

Wir freuen uns über 5-7 jährige Mädchen mit Spaß am Turnen. Kommt vorbei! Dienstag und Freitag ab 17.00 Uhr.

 

 

Sep 21

Gymnastik

Das zweite große Standbein unserer Abteilung, die Gymnastik, sollte nicht unterschlagen werden – „nur“ weil hier keine Wettkämpfe stattfinden und natürlich auch keine Siege zu verzeichnen sind – zumindest nicht solche, die im Donaukurier landen.

Aber Siege werden hier sicherlich immer wieder viele errungen; dies sind Siege, die durch Entschlossenheit und Willen den eigenen Körper fit zu halten erreicht werden. Und genau dieser Teil ist nicht zu unterschätzen, trägt er doch zu einem körperlichen und seelischenGleichgewicht im Alltag bei!!

Daher möchte ich hier – zwischen all den oben genannten Podestplätzen – ganz besonders diese Gruppen hervorheben. Sowohl Übungsleiter und Teilnehmer stehen konsequent Woche für Woche in einer unserer Hallen und sorgen dafür, dass die Krankenkassen nicht so viel Geld ausgeben müssen. Respekt für alle, die der Trägheit des Alltags entgegentreten und einen großen Dank an die Übungsleiter, die das ermöglichen!! Und aufgrund des großen, abwechslungsreichen und auch immer wieder modernisierten Angebotes an Stunden durch unsere Abteilung erfreuen wir uns einer regen Teilnahme und auch eines Zuwachses an Sportfreudigen.