Dez 31

starke Konkurrenz im Landesentscheid

MTV Turnerinnen beim Landesentscheid Bayernpokal

Die Damenmannschaft des MTV Ingolstadt hatte sich als einzige von Ober- und Niederbayern zum Landesfinale Bayernpokal P-Übungen Mannschaft qualifiziert. Verena und Christiane Weidendorfer, Carolin Hopp und Alona Bartenschlager traten am 26.11.2016 in Erbendorf/Tirschenreuth gegen 10 Mannschaften in den Wettkampf. Letztlich konnten sie gegenüber dem vorangegangenen Landesentscheid über 8 Punkte mehr durch sturzfreie Übungen an allen Geräten erturnen. Einzelwertung: Verena 66,1 P, Alona 63,30 P, Christiane 63,25 P, Carolin 63,20 P gesamt 194,25 Punkte Platz 8. Am Schwebebalken hatte die Mannschaft Platz 4 geholt, ebenso der 4. Platz in der Einzelwertung am Balken für Verena. Herzlichen Dank unserer Kampfrichterin Natali Kopti!

Dez 31

1. Platz für MTV Mannschaft

Regionalentscheid Ober- Niederbayern 2016

12.11.2016 Waging am See. Beim Regionalentscheid in Waging am See trat der MTV Ingolstadt mit 2 Mannschaften an. In der WK 11, mit Alona Bartenschlager, Carolin Hopp, Angela Salewski und Christane Weidendorfer, qualifizierten sie sich ohne Konkurrenz für den Landesentscheid in Erbendorf am 26.11.2016, mit 186,30 Punkten. Beste Turnerin der Mannschaft war Carolin Hopp 63,00 Punkten.

Unsere Jüngsten Turnerinnen 2005/06 in der WK 14, mit Hannah Goldammer, Isabel Amann, Nicola Greiner, Amanda Schaller und Theresa Repper, erzielten unter 7 Mannschaften einen guten 5. Platz mit 231,65 Punkten. Beste Turnerin der Mannschaft war Amanda Schaller mit 59,20 Punkten.

Dez 31

2 Mannschaften vom MTV qualifizieren sich zum Regionalentscheid

Gaumannschaftswettkämpfe , Siege und Trepperlplätze

Kösching, 22.10.2016. Bei den Gaumannschaftswettkämpfen holten sich die Mannschaften WK 11/98 und ält.(Alona Bartenschlagger,Angela Salewski,Carolin und Natalie Hopp) und  die WK 14/2005-06 (Theresa Repper,Amanda Schaller,Nicola Greiner, Isabel Amann, Loresa Quorraj)den Meistertitel und qualifizierten sich zugleich zum Bayernpokal  Regionalentscheid Obb/Ndb am 12.11.16 in Waging.

Im WK 13/03-04 belegten Johanna Zöpfl, Amelie Wittmann,Nora Schuller,Hannah Press, Muriel Meisel, Katja Gifhorn, den 3. Platz. Ebenfalls Platz 3 ging an den WK 14/05-06 mit Hannah Goldammer, Barbara Much,Franziska Regensburger,Franziska Biffar, Philine Mailänder. Im WK 15/07-08 erkämpften sich Julia Hein, Amelie Reng, Rosa Zimmermann, Emma Schätz den 2.Platz.

Alona Bartenschlager erzielte mit 66,15 Punkten das zweitbeste Einzelergebnis des gesamten Wettkampftages.

Weitere Einzel-und Mannschaftsergebnisse unter www.turngau-donauilm.de

Dez 31

Belohnter Podestplatz

Bayerische Turnliga Finale

8./9.10.2016 Unterföhring. In der Leistungsklasse 2 Kür turnte die Mannschaft des MTV Ingolstadt um den Klassenerhalt in der Landesliga 2 bzw. den Aufstieg in die Landesliga 1 im Finale am 8.10.2016 in Unterföhring. Verena Weidendorfer brach sich beim Einturnen den kleinen Finger zuzüglich  Kapselriss und Knorpelquetschung, sodass sie den nachfolgenden Wettkampf im Klinikum Bogenhausen verbrachte. Ohne Streichergebnis kämpften sich somit Prisca und Laila Schmidt, Carolin Hopp und Chiara Schweisfurth durch die 4 Geräte. Der Verbleib in der Landesliga 2 war darum ein äußerst beachtlicher Erfolg und wurde mit Platz 3 und einem Pokal belohnt.

Die Mannschaft der Leistungsklasse 3 strebte den Aufstieg in die Landesliga 3 an. Aber das entscheidende Gerät war für die Mannschaft mit Amelie Wittmann, Johanna Zöpfl, Melissa Kopti, Vroni Semmler, Clara Hofmeier, Hannah Press und Nora Schuller der Stufenbarren. Hier verlor die Gruppe wichtige Punkte, die letztlich den Verbleib in der neu gegründeten Bezirksliga mit dem 2. Platz und einem Pokal bedeuteten. Glück im Unglück?)

 

Okt 21

MTV Turnerin unter den Top Ten

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften

Verena Weidendorfer unter den besten 10!

Bruchsal. Am 17./18.9.2016 fanden in Bruchsal die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften statt. Verena Weidendorfer vom MTV 1881 Ingolstadt hatte sich durch den 2.Platz und den geforderten Punkten der A-Qualifikation bei den Bayerischen Meisterschaften im Juli im Deutschen Achtkampf qualifiziert. 18 Teilnehmerinnen – davon nur 2 aus Bayern – begannen den Wettkampf mit den turnerischen Disziplinen. Weidendorfer konnte sich mit ½- ½ Schrauben am Sprungtisch einen guten Wettkampfeinstieg erturnen und erreichte unter 18 Teilnehmern den 5. Platz. Ein fehlendes Pflichtteil am Stufenbarren bedeutete einen Punktverlust und am Schwebebalken, ihrem Paradegerät, musste Weidendorfer zum eigenen Entsetzen 2 Stürze verbuchen. Den Strecksalto der Bodenkür konnte sie zudem nicht perfekt einsetzen und musste mit Platz 12 in die leichtathletischen Disziplinen einsteigen. Im 100m Sprint bestätigte sie diesen Platz. Mit einem Weitsprungergebnis von 4,97m, einer Topweite im 4 kg Kugelstoßen (9,35 m) und einem ordentlichen 1 kg Schleuderballwurf über 32 m verbesserte Weidendorfer ihr Gesamtergebnis auf Platz 9 und Weidendorfer hatte damit ihr selbst gestecktes Ziel unter den 10 Besten zu sein, erreicht.