Jul 18

Jubiläum – 50 Jahre Karate

Die Karate-Abteilung des MTV 1881 Ingolstadt feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum!

Sie wurde im Jahr 1967 von Mitgliedern der damaligen Judo-Abteilung gegründet und ist damit die älteste in der Region Ingolstadt.

Gemäß dem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ veranstalten wir zu diesem Anlass einen offenen Tai Chi Lehrgang:

Samstag, 29. Juli 2017

10:00 – 15:00 Uhr

Schulturnhalle Oberhaunstadt , Stegwiesenweg

Wir werden neben allgemeinen Atem-, Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen aus dem Qigong einige Bilder aus der 108er-Form Langform üben.

Jun 27

Sichtungstraining bei der MTV-Fußball-Jugend

Der MTV Ingolstadt 1881 bietet jetzt wieder allen Interessierten eine Gelegenheit zum Einstieg in den Fußballsport.

Dazu veranstaltet die Jugendabteilung ein umfangreiches Sichtungstraining an mehreren Tagen im MTV-Stadion in der Stadtmitte.

„Im aktuellen Wechselzeitraum wollen wir den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, frühzeitig in die Saison 2017/18 einzusteigen“, erläutert Jugendleiter Georg Pegelhoff. „Alle Spielerinnen und Spieler in allen Jugendklassen können gerne bei einem MTV-Schnuppertraining mitmachen“

Spezielle Trainingseinheiten für die Ballbina-Mädchen finden außerdem am 26. Juni und 7. Juli um jeweils 17:15 Uhr statt und auch das E/F-Förder-Training wird beim MTV ab September fortgeführt, wenn die MTV-Fußball-Jugend wieder mit 10 Teams spielt.

Erst kürzlich haben mehrere Fußballtrainer des MTV erfolgreich ihre Ausbildung mit einer offiziellen DFB-Übungsleiterlizenz abgeschlossen. Die Trainer-C (Kinder und Jugend) nahmen seit Jahresbeginn 2017 an einem dezentralen Lehrgang des Bayerischen Fußball-Verbandes auf der Anlage des MTV Ingolstadt unter Leitung von Reimund Schwab teil. Die neuen Trainer stammen auch vom FC Gerolfing, FT Ringsee, TSV Oberhaunstadt und TV Vohburg.

Die MTV-Sichtungstrainings im Detail:

  • F2-Jahrgang 2010 am Freitag 30.Juni 16:30 Uhr;
  • F1-Jahrgang 2009 am Dienstag 27. Juni 16:30 Uhr;
  • E-Jahrgänge 07/08 am Mittwoch, 28. Juni, 17:30 Uhr;
  • D-Jahrgänge 05/06 am Mittwoch 28. Juni, 17:00 Uhr;
  • C-Jahrgänge 03/04 am Dienstag 27. Juni, 17:30 Uhr;
  • B-Jahrgänge 01/02 am Mittwoch 28. Juni 18:30 Uhr;
  • A-Jahrgänge 99/00 am Donnerstag, 29. Juni 18:00 Uhr.

Weitere Infos unter www.mtv-in.de/fussball und per Email an Fussball-Jugend@MTV-IN.de .

Jun 03

Leichtathletik: MTV Meet IN 2017 mit Hochklassigem Stabhochsprung-Feld

Ingolstadt (ebk) Die Planungen für das MTV Meet-IN, das am Samstag, 17. Juni, ab 16 Uhr im MTV-Stadion über die Bühne gehen wird, sind so gut wie abgeschlossen. Die Leichtathletik-Freunde aus der Region können sich vor allem im Stabhochsprung über einen spannenden Wettkampf freuen. In Zusammenarbeit mit Bundetrainer Jörn Elberding, einem ausgewiesenen Fan des Ingolstädter Meetings, ist es den Verantwortlichen des MTV Ingolstadt gelungen, ein hochklassiges internationales Starterfeld zu verpflichten.

Für die deutschen Stabartisten geht es dabei nicht nur um die 1000 Euro Siegprämie, das MTV Meet-IN ist traditionsgemäß der erste Fingerzeig in Richtung Qualifikation für die Weltmeisterschaften ab 5. August in London. Die Norm herfür steht bei 5,70 Meter, eine Höhe die schon drei der für Ingolstadt gemeldeten Springer in ihrer Karriere übersprungen haben. Florian Gaul (VfL Sindelfingen), der Meet-IN-Sieger 2015 und 2016, mit 5,77 Metern Erster der DLV-Rangliste 2016, führt die aktuelle Meldeliste an. Seine größten Konkurrenten im MTV-Stadion dürften die beiden Leverkusener Karsten Dilla und Hendrik Gruber sein. Dilla, Olympiateilnehmer und EM-Siebter im letzten Jahr, hat einen Hausrekord von 5,73 Meter, zu seinen größten Erfolgen zählt der Meet-IN-Sieg 2014. Hendrik Gruber, der mit einer Hallenbestleistung von 5,75 Metern zu Buche steht, möchte sich nach mehreren Erfolgen bei der Universade auch für London empfehlen. Sein Saisoneinstig von 5,60 Metern bei einem Meeting in Polen ist jedenfalls vielversprechend.

Für internationales Flair im MTV-Stadion sorgen die beiden Finnen Urho Kujanpaa  und Tomas Wecksten sowie Nick Southgate aus Neuseeland, alle drei mit Bestleistungen jenseits der 5,50 Meter. Ergänzt wird das Feld durch drei Athleten aus der Leverkusener Springergarde: U 23-Junior Tim Jäger, Daniel Spiegelhoff und  der frühere Bochumer Sebastian Vogt sind jederzeit für Höhen deutlich über 5,20  Meter gut.

Für den Zweiten des letztjährigen Meet-IN, Torben Laidig (Schwäbisch Hall), kommt der Wettkampf in Ingolstadt wohl noch zu früh. Er hat bei einem Meeting in Austin/Texas als einziger DLV-Athlet bisher die 5,70 Meter übersprungen, sich dann aber eine Verletzung zugezogen. So bleibt der zehnte Startplatz erst einmal für Malte Mohr (TV Wattenscheid) reserviert, der sich nach einer starken Hallensaison wieder mit Rückenproblemen herumschlägt und noch keine endgültige Startzusage geben kann.

Bei den Rahmenwettbewerben stehen vor allem die MTV-Asse im Mittelpunkt. So wird Hallen-EM-Teilnehmer Maximilian Bayer über 110 Meter Hürden sein Debüt vor heimischem Publikum geben. Sein Fokus liegt ganz klar auf einer Teilnahme bei der WM in London. Ebenfalls mit internationalen Titelkämpfen liebäugeln die 400-Meter-Läuferinnen Alica Schmidt (U 20) und Mona Mayer (U 18). Sie testen beim Meet-IN ihre Sprintschnelligkeit über 100 und 200 Meter.

Mai 31

Fußball: C-Fußball-Trainerlehrgang erfolgreich beim MTV 1881 Ingolstadt abgeschlossen

Am 28.05.17 schlossen 18 neue Fußball-Lehrer Ihre Prüfung erfolgreich bei der C-Schein-Prüfung auf der Anlage des MTV Ingolstadt ab.
Organisator und MTV-Jugendleiter Georg Pegelhoff sagte:
„Ein tolle Sache, dass wir das Angebot BFV-On-Tour des Bayerischen Fußball-Verbands nutzen konnten um 18 neue Trainer aus Ingolstädter Vereinen hier vor Ort auf unserer tollen Anlage mit dem neu eröffneten Vereinsheim ausbilden zu können.
Oft haben wir am Abend lang beim Lernen gesessen – die letzten Trainingseinheiten auf den Sonnenplätzen haben aber sehr viel Spaß auf die neue Saison gemacht und wir hoffen gerade hier bei der MTV-Jugend mit 7 ausgebildeten Trainern nun richtig Gas geben zu können.
Vielen Dank an den Leiter Reimund Schwab und die ganze Trainergruppe für einen abwechslungsreichen Lehrgang!“