Month: November 2014

Herren 2: Nach hartem Kampf 9:5 in Hohenpeißenberg

Ein hartes Stück Arbeit erwartete die 2. Herrenmannschaft beim Gastspiel in Hohenpeißenberg. Den beiden Doppelerfolgen von Roth/Raba und Christen/Guni konnten Martin Diepold und Oliver Griebsch leider nicht das beruhigende 3:0 folgen lassen. Christian Raba gab gegen Michael Plörer dann die Führung preis, doch Norbert Roth und Martin Diepold führten ihr Team zum 4:2. Erneut konnten die Hausherren jedoch egalisieren. Rainer Christen kam selten ins Spiel und Ralph Guni verpasste die Vorentscheidung im zweiten Satz und unterlag schließlich knapp. Dem Ausgleich ließen Oliver Griebsch und Norbert Roth nach starker Vorstellung aber postwendend wieder zwei Zähler der Schanzer folgen. Dem heimischen TSV gelang daraufhin nur noch der Anschluss durch Martin Rössle gegen Raba. Christen, Diepold und Griebsch stellten nach umkämpften Ballwechseln den 9:5-Auswärtstriumph sicher.

Sieg und Tabellenführung für unser Bayernliga-Team

Mit der Begegnung beim TSV Schwabmünchen stand nicht nur das Gipfeltreffen in der Bayernliga an, sondern auch das ewig junge Duell dieser beiden Teams, bei dem die Schanzer in der Vergangenheit häufig den Kürzeren gezogen hatten.Die Vorzeichen standen jedoch dieses Mal anders, denn man traf sich auf Augenhöhe, und der Spielverlauf sollte dies eins zu eins wiederspiegeln.

Die Ingolstädter kamen dabei schlecht aus den Startblöcken. Lukas Mazura und Thomas Huber unterlagen glatt gegen Hutvagner/Angerer, und auch Istvan Kovacs und Andreas Dömel verloren überraschend. Wenigstens Munir Mubdir Jassem und Sebastian Schaer stellten gegen Klaiber/Brozatis den Anschluss her.

Innerhalb der Paarkreuze kam es in der Folge zu Punkteteilungen streng nach Papierform. Lukas Mazura unterlag Karoly Hutvager, ehe Istvan Kovacs gegen Stefan Kraus nach Belieben dominierte. Nach umkämpften fünf Sätzen gab Munir Jassem den Zähler gegen Peter Angerer ab, während Andreas Dömel den nächsten Punkt für den MTV holte. Nachdem auch Sebastian Schaer gegen den noch ungeschlagenen Michael Sattelmayer verlor, und Thomas Huber klar gegen Christian Brozatis gewann, hatten die Schwaben weiterhin knapp die Nase vorn.

Doch das sollte sich nun ändern. Kovacs machte die beiden Schlappen der Vorwoche in Dachau vergessen und Mazura brachte seine Farben nach starkem Vortrag gegen Kraus erstmals in Front. Der Niederlage von Andreas Dömel ließ Munir Jassem postwendend die erneute Führung der Schanzer folgen.

Dann trafen mit Sattelmayer und Huber die beiden noch komplett mit „weißer Weste“ agierenden Protagonisten im hinteren Paarkreuz aufeinander. Das bessere Ende hatten in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die Gastgeber für sich. Doch Sebastian Schaer sorgte schnell wieder für zuversichtliche Mienen auf Seiten des MTV, der so mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel ging.

Hier nutzten Kovacs/Dömel das Momentum, und gingen gegen Hutvagner/Angerer nach drei glasklaren Sätzen als Sieger hervor. Nach dem 9:7-Erfolg zieren die „Panther“ nun die Tabellenspitze in der Bayernliga, die es am 06.12. in zwei Partien in eigener Halle gegen Altdorf und Straubing zu verteidigen gilt.

Herren 2 erneut überlegen

Die „Reserve“ des MTV Ingolstadt untermauerte gegen den ESV Freimann mit einem klaren 9:2-Erfolg die Ambitionen auf einen Spitzenplatz in der Oberbayernliga. Martin Diepold/Oliver Griebsch und Christian Raba/Christian Sommer sorgten für eine 2:0-Führung, die Rainer Christen/Ralph Guni aber nicht ausbauen konnten. Sie unterlagen denkbar knapp im fünften Satz.

Erst spät gewann dann Christian Raba gegen Viktor Rot im Einzel die Oberhand. Auch er benötigte fünf Durchgänge, ehe ein weiterer Zähler für den MTV feststand. In der Folge kamen Christen, Diepold und Griebsch zu deutlichen Siegen und erhöhten auf 6:1. Erst Ralph Guni tat sich dann gegen Nils Clasen wieder schwerer, um am Ende dennoch zu dominieren. Genau entgegengesetzt verlief die Partie von Christian Sommer. Nach starkem Beginn verlor er immer mehr den Faden und auch die gesamte Begegnung an Mark Danek. Dem Spiel gab das keine entscheidende Wendung mehr. Christian Raba und Rainer Christen stellten souverän zum Endstand von 9:2.

MTV-TT-Team verzeichnet ersten Punktverlust

Genauso unerwartet wie unnötig ließen die MTV-Herren in der Tischtennis-Bayernliga beim TSV Dachau 65 mit einem 8:8-Unentschieden den ersten Zähler in der noch jungen Saison liegen. Die erhoffte Führung nach den Doppeln realisierten Istvan Kovacs/Andreas Dömel und Munir Mubdir Jassem/Sebastian Schaer bei einer Niederlage von Lukas Mazura/Thomas Huber gegen das Spitzendoppel der Gastgeber.
In einem bis zum letzten Ballwechsel umkämpften Einzel erhöhte Lukas Mazura dann gegen Martin Pachatz für den MTV. Ein Vorteil, der den Schanzern nach der Niederlage von Istvan Kovacs gegen Michael Noll aber sofort wieder aus den Händen glitt. Auch im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Munir Jassem bezwang Jiri Bugaj, dagegen unterlag Dömel überraschend gegen Hans Blum. Im hinteren Paarkreuz fuhren Sebastian Schaer und Thomas Huber gegen die Hausherren zwei leichte Erfolge ein, und alles schien auf einen klaren Erfolg der „Panther“ hinzudeuten.
Doch Istvan Kovacs hatte auch gegen Pachatz nicht den besten Tag erwischt, und Lukas Mazura ging gegen Noll leer aus. Ein Match auf des Messers Schneide bog Andreas Dömel zu seinen Gunsten. Dies war auch bitter nötig, da die Dachauer erneut durch Hans Blum punkteten. Das im ersten Durchgang überlegene hintere Paarkreuz der Ingolstädter konnte nun den Sack zumachen. Dies gelang durch Thomas Hubers Erfolg jedoch nur zum Teil. Sebastian Schaer hatte Martin Schwarze nicht genügend entgegen zu setzen.
Damit rettete sich Dachau ins Schlussdoppel, und machte dort nach fünf Sätzen die Punkteteilung perfekt.

Am kommenden Samstag gastiert das MTV-Team beim TSV Schwabmünchen. Beim ebenfalls erst mit einem Verlustpunkt belasteten Spitzenreiter steht somit das Top-Spiel der Bayernliga an.