Mai 12

U12: bayerische Mannschaftsmeisterschaft 3. Ausscheidungsrunde

Auf bayerischer Ebene werden in jeder Runde vier Mannschaften in einer Gruppe zusammengefasst. Der Gruppenerste und -zweite kommen eine Runde weiter. Wir  traten dieses Mal ohne Pablo an, der in der Schule sehr eingespannt ist.

Mit uns in einer Gruppe waren die starken Mannschaften aus Dorfen, Tegernsee und Ergolding. Die Ergoldinger hatten zudem Heimvorteil und sparten sich die Anreise.

Unsere Spitzenbretter die von den Brüdern Leo und Eric Navarro Jahnke hatten einen Sahnetag erwischt. Mit 2,5 aus 3 Begegnungen sammelten sie am meisten Punkte an ihren Brettern. Leider waren Brett 3 und 4 indisponiert. Kilian sammelte trotzdem einen halben Punkt und machte damit einen Mannschaftssieg klar. In der Schlußabrechnung fehlte uns nur ein läppischer halber Brettpunkt zum weiterkommen.

In der ersten Tagesrunde trafen wir an die nominell stärkste Mannschaft aus Tegernsee. Leo erreichte hier gegen einen gleichwertigen Gegenspieler ein ungefärdetes Remis. Eric hatte den leicht favorisierten Tegerseer immer im Würgegriff, verpasste aber den finalen Schlag. Auch Remis. Kilian stellte in ausgeglichener Stellung einen Turm im Mittelspiel einzügig ein. Eivind verfolgte Angriffsideen und vernachlässigte die Deckung von Material. Der Angriff war erfolglos und der Tegernseer nutzte das Material zum Sieg. 3:1 für Tegernsee

Nach dem Mittagessen stand die gleichstarken Dorfener auf dem Programm. Leo schaffte ohne Probleme einen Sieg. Eric hatte in der taktischen Eröffnungsphase viel zu rechnen und viel Druck auszuhalten. Eine ungenaue taktische Abwicklung vom Dorfener brachte Eric mit einer Figur in Führung. Dies nutze er zum Sieg. Kilian hat erneut gut gespielt, aber auch hier einen Turm hergeschenkt. Eivind spielte erneut auf Angriff, verpasste aber eine einmalige Gelegenheit den Angriff erfolgreich zu gestalten. Den zwischenzeitlichen Qualitätsverlust konnte er danach nicht mehr kompensieren. 2:2

Nach kurzer Pause ging es in der letzten Runde immer noch ums Weiterkommen. Dorfen hatte zwar zwei Mannschaftspunkte Vorsprung, aber auch mit Tegernsee den Turnierfavoriten vor sich. Wir spielten hingegen gegen den nominell schwächsten FC Ergolding. Ein 3:1 Sieg würde bei gleichzeitiger Niederlage von Dorfen zum Weiterkommen reichen. Mit sicheren Siegen von Leo und Eric waren wir dem Ziel schon sehr nahe. Ein Rückschlag war, dass Eivind seinen Angriff erneut nicht durchbekam und aufgeben musste. Doch Kilian hatte im Mittelspiel eine Figur für zwei Bauern erobert und nach Damentausch sah alles nach einem Sieg für Kilian aus. Doch auch hier stellte er eine Figur ein und musste mit einem Remis zufrieden sein. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als würde dies reichen. Tegernsee führte mit 2:0 und die Dorfener mussten noch 1,5 Punkte aus den restlichen beiden laufenden Partien erspielen. Ein Tegernseer hatte zudem schon eine Figur mehr. Doch das Unglück nahm seinen Lauf und die Dorfener schafften die Überraschung. Somit liegen wir in der Endabrechnung auf Gruppenplatz 3 mit nur einem halben Brettpunkt Rückstand.

Insgesamt betrachtet haben wir uns gegen starke Mannschaften ordentlich verkauft und sind etwas unglücklich ausgeschieden.

Ergebnisse <klick> Bericht des Ausrichters FC Ergolding <klick>

Leo, Eric und Kilian gewinnen DWZ-Punkte dazu. Eivind verliert ein wenig.

 

Mai 04

U16 Kreisliga: knapper Sieg gegen Tabellennachbarn Wettstetten

In der letzten Runde der U16 Kreisligasaison kam der SV Wettstetten ins Tennisheim. Sebastian, Olessia, Kilian und Lucas stellten sich der Aufgabe, Wettstetten in der Tabelle hinter sich zu lassen. Die Mannschaften waren nur durch einen Mannschaftspunkt getrennt. Leider kamen nur drei Wettstettener, weshalb Olessia kampflos siegte. Lucas sorgt mit einer fehlerfreien Partie für den zweiten Punkt. Damit war das Ziel schon errreicht. Sebastian konnte einen Turm im Mittelspiel mit einem Doppelangriff gewinnen. Leider übersah er kurz danach ein Abzugsschach, was die Dame für einen Turm kostete. Im weiteren Spielverlauf waren die Türme der mobilen Dame unterlegen. Nur noch 2:1. Kilian schlug in der Eröffnung einen Zentrumsbauern, was sein Kontahent geschickt für Entwicklungsvorsprung nutzte. Diesen Vorsprung hätte der Wettstettener in einen Figurenvorteil transferieren können, fand aber nur die Möglichkeit den Bauern zurück zu gewinnen. Bis ins Endspiel hatte Kilian noch einige Klippen zu umschiffen. Hier einigten sich die Spieler dann auf Remis, was für die MTV´ler den Mannschaftssieg bedeutete. In der Tabelle belegt die Mannschaft einen guten fünften Platz bei ausgeglichenem Punktekonto.

Tabelle <klick>

Apr 29

Stadtmeisterschaft 2019 – Asim ist Stadtmeister

Am dritten Tag der Ingolstädter Stadtmeisterschaft 2019 wurden die wichtigen Runden 4 und 5 gespielt. Und die Spieler vom MTV sind wieder richtig gut mit dabei. Den ersten Achtungserfolg setzte Leo Navarro in Runde 4 gegen Ludwig Bernloher. Ludwig rechnete schlechter als Leo und verlor eine Qualität. Leo gewann die Partie. In der letzten Runde musste Leo dann gegen Werner Scheuerer (DWZ 1850) antreten. Diese Partie ging verloren. Insgesamt hat Leo insgesamt ein sehr gutes Turnier gespielt (2,5 aus 5 Punkten) und Platz 24. Als Belohnung gab es den Preis des besten U10 Spielers.

Leo Navarro im Kampf gegen Ludwig Bernloher

Ein richtig schweren Wettkampftag hatte Asim Muharemagic. In Runde 4 musste Asim gegen Philip Schwertler kämpfen. Philip Schwertler ist schließlich schon eine bekannte Größe bei der Ingolstädter Stadtmeisterschaft. Die Partie dauerte über 4,5 Stunden und das komplizierte Turmendspiel konnte Asim für sich entscheiden. In der Runde 5 hatte Asim mit Bernd Reinhardt (DWZ 2175) erneut einen schweren Gegner. Diese Partie war die längste Partie in der Runde 5. Alle anderen Spieler waren bereits fertig und beobachteten den Schlagabtausch zwischen beiden Kontrahenten. Beide Spieler lieferten sich einen sehr spannenden Kampf mit gegenseitigen Drohungen und Fesselungen. Am Ende ging die Partie unentschieden aus. Eine ganz knappe Soberg Wertung entschied zu Gunsten für Asim. Asim Muharemagic ist der neue Stadtmeister. Der IM Gunter Spieß belegte nur den 2. Platz.

Neuer Stadtmeister: Asim Muharemagic

Sarah Hausmann besiegte in Runde 5 etwas glücklich den SKI Konkurrenten Reinhold Brunniger durch Zeitmatt.  In Runde 4 holte sie ein Remis. Am Ende hatte Sarah 3 aus 5 Punkten und Platz 17.

Sarah Hausmann als beste weibliche Spielerin

Leo Navarro Jahnke als bester U10 Spieler.

Die restlichen Ergebnisse vom MTV:

  • Daniel Navarro (3 aus 5 Punkten, Platz 21)
  • Trung Doan (2,5 aus 5 Punkten, Platz 23)
  • Eric Navarro Jahnke (1,5 aus 5 Punkten, Platz 38)
  • Michael Euringer (1 aus 5 Punkten, Platz 41)
  • Kilian Hipolsteiner (1 aus 5 Punkten, Platz 44)
  • Lucas Schmidt (Platz 45)

Ergebnisse / Links findet ihr hier:

http://schachaufderschanz.de/Auflage-2019/
http://schachaufderschanz.de/Auflage-2019/Stadtmeisterschaft/Ergebnisse/

Weitere Berichte:

Bericht auf intv