Jan 12

Kreismannschaftspokal: bitteres Ausscheiden

Im Kreismannschaftspokal traf die MTV-Mannschaft auf den Landesligisten SK Freising. Deshalb schickten wir die nominell vier besten ins Ausscheidungsspiel. Asim, Ralf, Markus und Kai trafen in Freising auf Oleg Paraschenko DWZ 2148, Ralf Grüttner 2048, Prof. Frank-Martin Belt 1984 und Bruno Böhm 1767. Kai hatte von Beginn an Probleme, die schwarze Eröffnungswahl zu wiederlegen. Asim kam druckvoll aus der Eröffnung und bei Ralf und Markus waren komplizierte Stellungen mit beiderseitigen Chacen auf dem Brett. Ralf war wie gewohnt sehr früh in Zeitnot, weshalb der Ausruf Zeit nicht unerwartet kam. Doch zur Freude der MTV´ler hatte Ralf Grüttner die Zeit überschritten und so stand es 1:0. Bei Asim war der Rauch verflogen und Parashenko wollte jetzt den vollen Punkt. Markus konnte mit den Schwerfiguren ins gegnerische Lager eindringen und einen Bauern erobern. Allerdings blieb nur ein Turm für das Endspiel übrig. Kai hatte mittlerweile einen Bauern eingebüßt, da er einen Zwischenzug mit Mattdrohung in einer komplizieten Berechnung übersehen hatte. Das Remisangebot von Kai nahm Bruno Böhm dann sichtlich zufrieden an. Markus machte einen falschen Königszug, weshalb das gewonnene Endspiel ins Remis verflachte. Und Asim übersah einen Doppelangriff, was einen Bauern und die Partie kostete. So stand es am Ende zwar 2:2, aber aufgrund der Berliner Wertung, bei der das Spitzenbrett höher gewichtet wird, schieden die MTV´ler aus.

Jan 07

Kreiseinzelmeisterschaft 2019 erfolgreich beendet

Bilder von Kai Hausmann erstellt und veröffentlicht

Am heutigen Sonntag ging die Kreiseinzelmeisterschaft 2019 in Rohrbach zu Ende. Sie kann nicht nur aus MTV Sicht als erfolgreich bezeichnet werden, auch aus Sicht der Organisatoren war sie ein voller Erfolg, konnte die Teilnehmerzahl im Erwachsenen- und Jugendbereich im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Für uns gingen Kai Hausmann und Armin Gürtler in der Meisterklasse I an den Start. Für Kai war das Turnier leider nach der fünften Runde beendet, aus gesundheitlichen Gründen verzichtete er auf die letzte Runde. Kai musste sich allerdings nur dem späteren Turniersieger Thomas Niedermeier aus Ilmmünster geschlagen geben und holte stolze drei Punkte aus fünf Partien. Eine Partie mehr brauchte Armin für seine drei Punkte und am Ende steht ein 9. und 12. Platz für unser Duo zu Buche.

Unsere Nachwuchsspieler waren bei der Pokalvergabe ganz vorne mit dabei. Leo Navarro Jahnke gewann seine Altersklasse U10 mit nur einem halben Punktverlust vor Ivan Petrov aus Ilmmünster und konnte sich somit für die Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft Anfang März qualifizieren.

In der U12 spielte Kilian Hilpoltsteiner ein starkes Turnier und musste sich nur den Erstplatzierten Leonhard Brand aus Freising und Sarah Winkler aus Neuburg geschlagen geben. Eric Navarro Jahnke auf Platz sechs, Eivind Wold auf Platz neun und Philipp Goryushko auf Platz 14 rundeten ein gutes Vereinsergebnis ab.

Patrik Maruntis wurde seiner Favoritenrolle in der U14 gerecht und gewann den Titel mit einem ganzen Punkt Vorsprung. Auch er gab wie Leo nur einen halben Punkt ab und ist ebenfalls für die Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft direkt qualifiziert.

Lukas Weber brachte in der U16 2019 das zu Ende was ihm im Jahr zuvor nicht gelang. Er krönte seine Leistung mit dem Titelgewinn. Im Vorjahr noch in den letzten Runden gestrauchelt, konnte Lukas dieses Jahr sein starkes Niveau von der ersten bis zur letzten Runde aufrechthalten und leistete sich nur eine Niederlage. Auch er ist somit direkt für die Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft qualifiziert.

Bericht Pfaffenhofener Kurier <klick>

 

Jan 02

Kreiseinzelmeisterschaft 2019

Ergebnisse Erwachsene <klick>

Ergebnisse Jugend <klick> am 06.01. im Laufe des Tages

Ausschreibung: <klick>

Erwachsene läuft noch

Hausmann, Kai
Gürtler, Armin

U16

Platz 1 Weber, Lukas

U14

Platz 1 Maruntis, Patrik-Robert

U12

Platz 3 Hilpoltsteiner, Kilian

Navarro Jahnke, Eric
Wold, Eivind
Goryushko, Philipp

U10

Platz 1 Navarro Jahnke, Leo

Dez 16

Bezirksliga: MTV Ingolstadt I – SAbt TuS Fürstenfeldbruck

Nominell ist Fürstenfeldbruck ein Aufstiegsfavorit, ihre vorderen Bretter sind sehr stark besetzt. Zum Glück trat Fürstenfeldbruck etwas ersatzgeschwächt bei uns an. Wie schon gegen Germering I erwischten wir einen guten Start. Markus konnte mit Schwarz frühzeitig ein Remis gegen GM Hecht erzielen. Ralfs Siegesserie am zweiten Brett hielt an. Ich stand nach der Eröffnung auf Abriss und konnte meine Stellung nur nach und nach konsolidieren. Da mein Gegner zu passiv spielte, taten sich um den 20. Zug Angriffschancen für mich auf. Zwölf Züge später setzte ich zum 2,5 : 0,5 Matt. Die nächsten Partien wurden erst in der Zeitnotphase entschieden. Patrik opferte geschickt einen Bauern und schaffte sich so einen Freibauern und eine neue Dame. Asims Stellung war zu diesem Zeitpunkt sehr wild und sein Gegner übersah ein Matt. Durch das entschiedene Mannschaftsergebnis einigten sich die restlichen drei Bretter relativ schnell auf Remis. Mit dem 6:2 machten wir einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Autor: Michael Holgert