Mrz 24

Bezirksliga: MTV Ingolstadt I – SK Gräfelfing

Um den Klassenerhalt zu sichern, hätten wir heute einen Mannschaftssieg benötigt. Durch die 3,5 zu 4,5 Niederlage können wir weithin absteigen. Am letzten Spieltag in zwei Wochen benötigen wir mindestens ein 4:4 zum sicheren Verbleib in der Bezirksliga. Da ich heute keine Zeit hatte auf die anderen Bretter zu schauen, folgen die Einzelergebnisse kommentarlos:

 

1             Lechermann, Markus    –              Ovsepyan, Arshak          0 – 1

2             Glawe, Ralf        –              Gesing, Oliver   ½ – ½

3             Muharemagic, Asim       –              Hofmann, Jürgen            ½ – ½

4             Eichschmied, Patrick      –              Meier, Desiderius           0 – 1

5             Freundorfer, Josef         –              Sörgel, Thomas                1 – 0

6             Holgert, Michael              –              Yaroshenko, Yaroslav    1 – 0

7             Gürtler, Armin  –              Longo, Claudio  ½ – ½

8             Doan, Duc Trung              –              Hock, Martin     0 – 1

Autor: Michael Holgert

Mrz 09

Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft

Leo Navarro Jahnke wurde erneut U10 Bezirksmeister. Trotz Fehlstart konnte Leo die U10 dominieren und jeden weiteren Gegner bezwingen. Mit 7 aus 8 erspielte er sich 0,5 Punkte Vorsprung auf den Moosburger Thomas Nguyen. In der U12 konnte kein MTV´ler für eine Uberraschung sorgen. Platz 10 für Eric und 14 für Kilian entspricht den Erwartungen. Patrik hatte in der U14 überraschend viele Probleme mit seinen Gegnern. Eine Niederlage in Runde 2 gegen den späteren Turniersieger und ein Remis gegen den drei Jahre jüngeren Aurelian Krüger vom SC Gröbenzell sorgten für eine negative Überraschung, Platz 2 anstelle dem fest geplanten Turniersieg. In der U16 trat Lukas Weber ohne Erwartungen an. Mit 3 aus 7 belegte er einen ordentlichen 12 Platz.

 

Der letzte Spieltag steht bevor. Nach einigen Überraschungen hat nur Leo Chancen auf einen Turniersieg. Patrik hat 1,5 Punkte Rückstand auf den Spitzenplatz und liegt aktuell auf Platz 2. Lukas hat starke 3 aus 5 erspielt und liegt auf Platz 9. Eric und Kilian haben das Nachsehen gegen die starke Konkurrenz.

——————————————————————————————————-

Heute um 14 Uhr startete die Oberbayerische Jugendeinzelmeisterschaft. Hier können sich die jungen Schachspieler für die Bayerische Einzelmeisterschaft qualifizieren. Für die MTV tritt Leo Navarro Jahnke in der U10 an, sein Bruder Eric und Kilian Hilpoltsteiner in der U12, Patrik Maruntis in der U14 und Lukas Weber in der U16.

Info´s U10 <klick>

Info´s U12 <klick>

Info´s U14 <klick>

Info´s U16 <klick>

Weitere Info´s <klick>

Bilder <klick>

Feb 24

Bezirksliga: SC Moosburg 1956 – MTV Ingolstadt I

Das Gute am heutigen Mannschaftsspiel gegen SC Moosburg 1956 war, dass wir im Gegensatz zu den Spielen gegen Traunstein und Freilassing einen (deutlichen) Mannschaftssieg auf den Brettern hatten. Das Schlechte am heutigen Wettkampf  war, dass wir drei gute Stellungen verdorben und somit 3,5:4,5 verloren.

Am ersten Brett erzielte Markus einen deutlichen Eröffnungs-/Mittelspielvorteil und griff dann leider fehl. Ralf am zweiten Brett einigte sich schon nach wenigen Zügen mit seinem Gegner auf Remis. Kurzfristig fiel am dritten Brett Asim aus, sodass Patrick aufrutschte. Patrick erreichte schnell ein Übergewicht am Königsflügel und gewann seine Partie sicher. Auch Josef stand lange Zeit nahe dem Gewinn. Nach einem Qualitätseinsteller musste er sich jedoch geschlagen geben. Ich gewann am fünften Brett souverän. An Brett 7 willigte Trung in einer aussichtsreichen Stellung in Unentschieden durch Zugwiederholung ein. Armin brauchte für das gleiche Ergebnis 3 Stunden länger. Kai verlor leider seine Partie.

Somit bleibt es dabei – für das Klassenerhalt brauchen wir noch einen Sieg – entweder am nächsten Spieltag gegen SK Gräfelfing oder wenn wir es wirklich spannend machen wollen in der letzten Runde gegen SK Germering II.

Autor Michael Holgert
Feb 24

A-Klasse: Vermeidbare Niederlage gegen TSV Rohrbach 1 (3,5 : 4,5)

In der A-Klasse sind wir heute mit einer sehr guten Aufstellung nach Rohrbach gereist. Nur Kai Hausmann fehlte uns zu unserem Glück. Kai musste in der ersten Mannschaft aushelfen. In diesem Spitzenspiel setzte Leo Navarro seinen Gegner Anton Knoblauch richtig unter Druck. Leo brachte ein wahres Kombinations- und Taktikfeuerwerk auf das Brett. Am Ende musste Anton als erster Gegner gegen Leo die Waffen strecken. Der viele Materialanachteil konnte nicht mehr ausgeglichen werden.  (1 : 0). Sein Bruder Eric hatte gegen den Routinier Prechtl am Brett 8 weniger Glück. 2 Mehrbauern im Endspiel reichten dem Gegner zum Sieg (1 : 1).  Igor einigte sich mit Franz Schmidl am Brett 2 auf Remis. Igor war sich dem Umstand bewusst, dass Franz ein alter Hase im Endspiel ist und ging auf Nummer sicher (1,5 : 1,5). Daniel Navarro an Brett 3 spielte gegen Ludwig Bernloher. Es war eine stark umkämpfte Partie mit entgegensetzten Rochaden / Angriffen. Daniel behielt kombinatorisch die Oberhand und gewann (2,5 : 1,5). Sarah Hausmann hatte ebenfalls eine „wilde“ Partie. Leider stellte Sarah eine Leichtfigur ein und velor. (2,5 : 2,5). Patrik Maruntis brachte uns wieder auf die Siegerstraße und gewann seine Partie an Brett 1. Im Mittelspiel konnte Patrik zunächst keinen Vorteil erzielen. Die Partie ging ausgeglichen ins Endspiel, welches Patrik gewann (3,5 : 2,5). Markus Pohle am Brett 6 hätte gegen Simon Öhrlein alles klar machen können. Ein Remis war in dieser Partie auf jeden Fall drin gewesen. In gegenseitiger Zeitnot übersah Markus jedoch eine Fesselung der Dame / Mattangriff und gab auf. Sein Gegner zeigte ihm jedoch dann die Gegenkombination, um diesen Angriff abzuwehren. Die Niederlage war somit unnötig. (3,5 : 3,5). Andreas Menrad war zu diesem Zeitpunkt bereits ihm Rückstand (1 Bauer gegen Läufer im Turmendspiel). Andreas spielte noch verschiedene Möglichkeiten aus, um ein Remis zu erreichen. Sein Gegner Sebastian Mucke behielt jedoch die Übersicht und gewann. (3,5 : 4,5).

Unsere Aufstiegschancen sind damit mal wieder nur theoritischer Natur. Unsere direkten Konkurrenten Weichering und Moosburg haben ihre Wettkämpfe gewonnen. Weichering gewann auch noch in Unterzahl beim Spitzenreiter SC Eichstätt.