About Angi

Ich bin 25 Jahre alt. Ich bin sehr fröhlich, freundlich, hilfsbereit und habe viel Spaß am Leben.
Aug 22

Nachwuchsturnerinnen des MTV Ingolstadt Landesvizesieger

Eleganz und Schnelligkeit bringt Podestplatz

 

Ein turbulentes Wochenende liegt hinter der Turnabteilung des MTV Ingolstadt. Rund 700 Teilnehmer/innen aus ganz Bayern trafen sich beim Bayerischen Turnerjugendtreffen in Ingolstadt, um  ihre Bayerischen Meister in der Turngruppen-Meisterschaft (TGM) und im Turngruppen-Wettkampf (TGW) zu ermitteln. Am Sonntag fanden dann noch die Einzelwettkämpfe im Turnerjugend-4-Kampf statt.

54 Mannschaften gingen am Samstag in den Disziplinen Turnen, Tanzen, Singen, Laufen, Werfen und Schwimmen an den Start.

Ein voller Erfolg stellte sich bei den Nachwuchsturnerinnen des MTV Ingolstadt ein. Beim Werfen zeigte sich eine hochmotivierte Mannschaft, die an ihre Trainingsleitung anknüpfen konnte. Bei der 8x50m-Laufstaffel glückte eine Bestleistung , welche den Mädels eine grandiose Wertung von 9,85 Pkt. ( Höchstpunktzahl 10,0) einbrachte. Es war auch die beste Laufzeit der gesamten Wettkampfklasse. In der abschließenden Disziplin Boden-Kastenturnen zeigte die Mannschaft pure Eleganz, gute Akrobatik und enorme Synchronität. Mit dieser Leistung konnten auch die Kampfrichter überzeugt werden und die Turnerinnen wurden mit der drittbesten Turnwertung aller TGW-Nachwuchsmannschaften belohnt.

Am Abend bei der Show der Sieger herrschte beste Stimmung in der voll besetzten 3-fach-Turnhalle der Bezirkssportanlage Mitte. Sowohl auf den Tribünenplätzen als auch unten in der Halle jubelten und klatschten die Sportler/innen samt Eltern und mitgereister Fans. Unter den Ehrengästen wurden neben der Schirmherrin, Bürgermeisterin Frau Deneke-Stoll, auch die Vorsitzende des Turngaus Donau/Ilm Frau Angelika Satzinger, von der Geschäftsstelle des MTV Ingolstadt Frau Klothi Schmöller und Vertreter der Bayerischen Turnerjugend begrüßt. Frau Deneke-Stoll zeigte sich bei ihrer Begrüßungsrede sehr beeindruckt und war von der Größe und Sportvielfalt der Veranstaltung begeistert, vor allem war sie überrascht, hier so viele aktive Jugendliche nach der langen Coronapause anzutreffen.

Bei der Siegerehrung wurde dann die Nachwuchsmannschaft des MTV Ingolstadt mächtig überrascht. Aufgrund ihrer top Leistungen erreicht die Mannschaft in ihrem allerersten Wettkampfjahr unter 11 teilnehmenden Mannschaften den 2. Podestplatz beim Bayerischen Turnerjugendtreffen und wurde somit Landesvizesieger im TGW-Nachwuchs. Für die nächste Wettkampfsaison, in der die Turnerinnen altersbedingt in  der Meisterschaftsklasse TGM Jugend starten müssen, haben sich die Mädels viel vorgenommen. Für eine weitere Disziplin muss eine Tanzchoreographie einstudiert werden, um sich im nächsten Jahr beim Bayerischen Landesturnfest in Regensburg für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Am Sonntag stand dann die Durchführung der Turnerjugend-4-Kämpfe auf dem Plan. 109 Turnerinnen und 1 Turner mussten sich in den Disziplinen Boden- und Trampolinturnen, Laufen und Schwimmen messen.

Hier waren vom MTV  18 junge Turnerinnen  der Jahrgänge 2010 bis 2016 am Start. Die sportliche Leistung der Breitensport-Turnerinnen konnte sich sehen lassen, so dass die Platzierungen im Mittelfeld lagen. Unsere Kleinsten (5-7 Jahre) turnten ebenfalls sehr sauber ihre Elemente durch, hatten jedoch im Laufen in der Wettkampfklasse 6-9 Jahre gegen die ältere Konkurrenz keine Chance und verpassten somit auch vordere Plätze. Einzig im Jg. 2009/2010 erreichte Julia Götze vom MTV Ingolstadt, als jüngste Teilnehmerin in dieser Altersklasse, einen top-ten Platz und kam unter 26Turnerinnen auf eine hervorragenden 6. Platz.

Am Ende des Turnerjugendtreffens gab es vom Veranstalter, dem Bayerischen Turnverband, ein großes Lob an die Turnabteilung für eine perfekte Organisation des gesamten Sportwochenendes und an den Sanitätsdienst, der die Veranstaltung zwei Tage lang ehrenamtlich betreute.

Jul 27

TGW-Nachwuchsmannschaft erneut auf dem Siegerpodest

Beim Fränkischen Turnerjugendtreffen am 16. Juli zeigten die Nachwuchsturnerinnen des MTV Ingolstadt erneut Spitzenleistungen. Obwohl die Mannschaft geschwächt durch zwei coronabedingte Ausfälle an den Start gehen musste, brachten die Turnerinnen einen enormen Ehrgeiz an den Tag. Kurzfristig wurde Mitte der Woche eine Ersatzturnerin für die anspruchsvolle Bodenchoreographie angelernt. Die Mannschaft überzeugte die Kampfrichter mit sauber geturnter Akrobatik und erzielte in ihrer Wettkampfklasse die zweitbeste Wertung für ihre Boden-Kasten-Übung. Bei der Laufstaffel unterlief den Mädchen ein Wechselfehler mit Stabverlust, doch Dank einer umwerfenden Laufleistung konnte dieser Fehler wieder Wett gemacht werden und auch hier glänzten sie, trotz Ersatzläuferin, mit der zweitbesten Laufzeit. Beim abschließenden Schlagball-Weitwurf wuchsen die Mädels über sich hinaus und übertrafen ihre Wurfleistung vom Wettkampf bei den Oberbayerischen Meisterschaften eine Woche zuvor. Auch in dieser Disziplin musste mit zwei Ersatzwerferinnen angetreten werden.

Am Ende freuten sich die Nachwuchsturnerinnen, trotz Ersatz,   über einen überaus geglückten Wettkampf und nahmen auf dem Siegerpodest ihre Medaillen für den 2. Platz entgegen.

DANKE liebe Nina Werner, dass du zum Anfeuern immer auf die Wettkämpfe mitfährst.

Jul 27

Erste Wettkampferfahrung beim Gauturnfest

Am Samstag, den 16.Juli fand nach 2-jähriger Coronapause in Pfaffenhofen wieder ein Gau-Wettkampf statt.

Insgesamt waren 6 Turnerinnen des MTV Ingolstadt am Start.

Im ersten Durchgang startete Madeleine Schumm(Jg. 2013)bei ihrem ersten Wettkampf. Am Boden und Sprung konnte sie sehr gut punkten. Beim Balken sind leider einige Punkte verloren gegangen. Unter insgesamt 15 Teilnehmerinnen landete sie auf einem sehr guten 12. Rang.

Sarah Bulgen, Alexia Mainka, Emilia Patnaik ( alle Jg. 2012) und Alissia Krenz ( Jg. 2011) starteten im zweiten Durchgang. Durch starke Leistungen am Boden und Barren konnten die Mädels viele Punkte sammeln. Der Zitterbalken machte seinem Namen alle Ehre, denn dort wurden leider Punkte liegen gelassen. Von insgesamt 42 Teilnehmerinnen schaffte Alissia einen hervorragenden 3. Platz.

Sarah erreichte Platz 5, Alexia Platz 10 und Emilia Platz 24.

 

Im letzten Durchgang startete Leonie Kronacher( Jg. 2009) für den MTV. Auch sie hatte viele Punkte am Sprung, Boden und Barren gesammelt. Leider musste ein Sturz am Balken in Kauf genommen werden. Insgesamt turnte Leonie einen sauberen Wettkampf und wurde unter23 Teilnehmerinnen mit Platz 7 belohnt.

Jul 27

Erfolgreiches Abschneiden in Lenting

Auf persönliche Einladung des TSV Lenting traten 16 MTV-Turnerinnen beim Freundschaftswettkampf „Werner-Götz-Cup“ an. Im P-Bereich starteten die Turnerinnen der Anfängergruppe bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt. Der Schwebebalken, Boden und die Sprünge über Kasten und Pferd stellten Trainerin Margit Schmidt sehr zufrieden. Sie lobte vor allem das vorbildliche Verhalten, die Spannung während den Übungen und die sauberen Landepositionen. Nur beim letzten Gerät – dem Reck – verließ so manche leider die Konzentration nach einem anstrengenden Wettkampf. Umso schöner war es, dass sich über einige Stockerl-Platzierungen gefreut werden durfte. Im Jahrgang 2015/2016 siegte Pia Gonnermann und stand neben Vereinskollegin Nora Zeitler (Platz 3). Anastasia Starchenko und Sarah Kaiser durften auf den Plätzen 2 und 3 im Jahrgang 2013/2014 jubeln. Weitere Platzierungen: Emilia Colantuoni Platz 5 (2015/2016); Malea Müller Platz 5, Amelie Ganzer Platz 6, Mathilda Schaffner Platz 7 (2013/2014); Emily Szabo Platz 5 (2012)

Auch die Turnerinnen der Kür-Gruppe um Trainerin Jessica Schneider hatten Grund zum Strahlen. In der Leistungsklasse 3 zeigte Liana Gashi einen starken Wettkampf an allen 4 Geräten und verdiente sich Platz 1 im Jahrgang 2009 und jünger. Direkt hinter ihr durfte Katharina Maier Platz 2 erklimmen und als jüngste Teilnehmerin in dieser Wettkampfart wertvolle Erfahrungen sammeln. Celina Nerf landete auf Platz 5. Trotz wenig Vorbereitungszeit aufgrund einer längeren Verletzungspause sicherte sich Selinay Bulgen im Jahrgang 2007/2008 Platz 2. Für alle vier war es der erste Wettkampf im Kür-Bereich. Nicht weniger aufgeregt waren die erfahrenen Turnerinnen, welche nach langer, coronabedingter Wettkampfpause dank gutem Durchhaltevermögen viele neue Elemente an den einzelnen Geräten präsentieren konnten. Johanna Zöpfl triumphierte im Jahrgang 2006 und älter auf Platz 1, dicht gefolgt von Theresa Repper (Platz 2). Isabel Amann (Platz 1, Jahrgang 2006) konnte als einzige Turnerin des Tages die Anforderungen der schwierigeren Leistungsklasse 2 zeigen und dies einmal ohne Druck austesten. Gelobt wurden vor allem die außergewöhnlich ausdrucksstarken und für jede Turnerin individuell choreografierten Bodenübungen. Das Publikum wurde so zum Ende des Wettkampftages noch einmal animiert und klatschte lautstark zum Takt der Musik.

Jul 27

Podestplatz bei Prämiere

MTV Nachwuchs-Turnerinnen erfolgreich beim Oberbayerischen Turnerjugendtreffen am Start

Auf den Punkt topfit waren die Nachwuchsturnerinnen des MTV Ingolstadt beim Oberbayerischen Turnerjugendtreffen am 10. Juli in Taufkirchen/Vils.

Der erste Wettkampf, mit einer neu formierten Mannschaft mit (Leni Zauner, Lilly Forstmeier, Victoria Rau, Julia Konrad, Heidi Haberer, Amaka Ugbana, Josephine Kleppich, Chiara Sekot, Selina Stöhr, Mia Zauner und Julia Götze)nach drei Jahren coronabedingter Pause, war ein voller Erfolg. Die Mädels überzeugten nicht nur mit ihrer perfekt geturnten Bodenchoreographie, sondern zeigten auch, dass sich das harte Leichtathletiktraining bezahlt gemacht hat und somit Bestleistungen in der Laufstaffel und im Werfen erzielt wurden. Überglücklich nahmen die Turnerinnen ihren Pokal für den 3. Platz entgegen, wenn auch auf den zweiten Platz nur 0,05 Punkte fehlten.