Jun 22

4. DWZ-Pokal im MTV erfolgreich durchgeführt

Zum vierten Mal lud die Schachabteilung Spieler bis zu einer Spielstärke von 1600 DWZ Punkten nach Ingolstadt ein. Überragende 19 Spieler in der U8, davon sechs Mädchen, 7 U10 und 9 U12 Spieler nahmen an den Jugendpokalturnieren teil. Bei den Amateuren konnten 9 Gruppen gebildet werden, wobei Gruppe 9 aus sechs Spielern bestand. Somit kamen 73 schachbegeisterte Erwachsene, Jugendliche und Kinder nach Ingolstadt. Als Neuerung führten wir auf Anregung von Daniel Navarro Gevers die Vergabe von Preisen für die beste Partie in der U8, U10, U12 und den Amateurgruppen ein. Deshalb nutzten die Teilnehmer häufig die angebotene Analyse und das Team um Daniel hatte viel zu tun. Einer der begehrtesten Analysten bei den Jugendlichen war unser 9 jähriger Leo Navarro Jahnke, der auf der deutschen (AK U10) 11. wurde. Die ersten Amateurgruppen waren gegen 14:30 Uhr fertig und konnten wie gewohnt kurz danach die Siegerehrung genießen und die Heimreise antreten. Um 16:30 Uhr waren auch die Jugendgruppen unter der Leitug von Sarah und Michael abgeschlossen. Die gemeinsame Siegerehrung genossen die Spieler dank großem Beifall für jeden. Um 18 Uhr war dann die letzte Gruppe fertig. Das Aufräumen dauerte dann dank großer Unterstützung nur noch bis 19 Uhr. Natürlich war es für alle, Teilnehmer wie Ausrichter, ein langer Tag. Aber die Pausen wurden sehr häufig sinnvoll mit Analyse und Schachspielen am heißbegehrten Riesenschach genutzt. So war es rundum ein gelungener Tag bei gutem Wetter.

Leider waren viele MTV´ler  im Urlaub. Aber immerhin fünf stellten sich der bayerischen Konkurrenz. Eric Navarro Jahnke  in Gruppe 2 bestätigte seine guten Leistungen von der deutschen Jugendeinzelmeisterschaft (ODJMC) und erzielte 1,5 Punkte, was aber trotzdem nur zum dritten Gruppenplatz reichte.
In Gruppe 5 traf unser Lukas Weber auf eine super gut aufgelegte Neuburgerin, die alle drei Spiele erfolgreich absolvierte. Lukas konnte mit seinen zwei Siegen den zweiten Gruppenplatz erkämpfen.
Lucas Schmidt fand heute leider nicht die notwendige innere Ruhe für drei anstrengende Schachpartien. Die erste konnte er nach schlechten Partiebeginn noch für sich entscheiden, aber die beiden anderen Gegner waren zu gut an diesem Tag. Platz 4 in einer sechser Gruppe geht in Ordnung. Sebastian Götz in Gruppe 8 erspielte Rang 3 mit 1,5 Punkten.
Unser neues Mitglied Mika Lev hatte zur Vorbereitung auf dieses Turnier einige Sondereinheiten in den Ferien absolviert und auch jeden Tag fleißig zu Hause geübt. So war das Mädchen fit für ihr erstes Turnier in der Altersklasse U8. Die ersten beiden Partien waren geprägt von der Nervosität und leichten Fehlern. Trotzdem lies sie sich direkt nach der Partie von ihrem Gegner ihre Fehler erklären und bedankte sich dafür. Dann ging sie noch zum Analysieren zu den Trainern. Am Nachmittag nahm sie sich dann mehr Zeit für ihre Züge und machte weniger Fehler. In Runde 4 ein toller Sieg mit einem Matt in der Brettmitte und in Runde fünf bezwang siedann  das bis dahin führende Mädchen im direkten Duell.  Mit ihrem Freilos in Runde 3 kam Mika so auf beachtenswerte drei Punkte und erpielte sich verdient den Mädchenpokal.

Zum Abschluss nun mein Dank an alle Helfer, von denen jeder eigentlich einzeln erwähnt gehört. Doch auch hier gibt es besondere Leistungen. In diesem Jahr die von Leo, der erxtra über 100 km angereist war, um die EDV zu betreuen und nach dem Turnier wieder zurückfahren musste. Dank ihm lief in diesem Bereich alles problemlos, wie auch in allen anderen Bereichen -Auf-und Abbau, Analyse, Essen und Trinken, Schiedsrichter und Teilnehmer, Photograph. Alles Super!

Die Ergebnisse sind bereits online <klick>.
Bilder von den Siegerehrungen erstellt von Manuel Gößl <klick>.
Impressionen vom Spielbetrieb erstellt von Manuel Gößl <klick>

Jun 16

Familie Navarro erfolgreich auf der Deutschen

Leo Navarro Jahnke hatte sich, wie berichtet, für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft in der Altersklasse U10 qualifiziert. Mit tollen Angriffspartien und manchem Aussetzer erspielte er sich 6,5 Punkte aus 11 Begegnungen und landete auf Platz 11 von 58 Teilnehmern.

Sein Bruder Eric nahm an der ODJM C teil. Die ODJM ist die offene deutsche Jugendmeisterschaft U25, welche in drei Wertungsklassen nach DWZ unterteilt ist. Gruppe C ist die Wertungsklasse bis DWZ 1400. Eric spielte meist konzentriert und fehlerfreies Schach, was ihm sechs Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage einbrachte. Damit landete er auf dem tollen zweiten Platz.

Auch für den schachbegeisterten Vater Daniel Navarro Gevers, gab es ein Schachturnier, an dem er teilnehmen durfte – den Dabei-Cup 2019. Ein Turnier für Betreuer und Gäste. Hier findet das Keizer System anwendung. Diese interessante Turnier konnte Daniel gewinnen und wurde somit auch bei der großen Siegerehrung geehrt. <link zur Siegerehrung auf Youtube>

Des weiteren gibt es noch ein Familienturnier und ein Kinderturnier für die jüngsten. Für jeden Schachspieler ist also auf der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft ein passendes Turnier geboten.

Jun 11

Deutsche Einzelmeisterschaft: Leo Navarro Jahnke U10

Seit Sonntag läuft die deutsche Jugendeinzelmeisterschaft. In der Altersklasse U10 spielt Leo mit. In der 2. Runde hatte er Schwierigkeiten die Konzentration hoch zu halten und stellte deshalb eine Figur und damit die Partie ein. Allerdings konnte er alle anderen Begegnungen für sich entscheiden und hat damit 4 aus fünf. Die stärksten Gegner kommen dann sicherlich noch in den verbleibenden 6 Runden.

Live Partien <klick>

Sein Bruder Eric hat die Qualifikation für die U12 leider verpasst, spielt aber bei der offenen deutschen Jugendmeisterschaft Gruppe C mit und dies bisher sehr erfolgreich. Er startete mit 2,5 aus 3 und in der aktuelle Paarung ist noch alles offen.

Live Partie <klick>

Die Bayerische Delegation

Eröffnungsabend am Samstag

Alle Teilnehmer

Der Spielsaal

Familie Hausmann mit Leo und Daniel

Die Familie Hausmann war gleich am Sonntag zur Unterstützung angereist und verbrachte einen schönen Tag vor Ort.

Mai 26

Kreisschnellschacheinzelmeisterschaft

Die diesjährige Kreisschnellschacheinzelmeisterschaft wurde in das Beilngrieser Schnellschachopen integriert. Souveräner Turniersieger wurde Favorit Thomas Niedermeier. Der MTV war mit neun Spielern dabei. Pablo, Kilian und Lucas im B-Open, Eric, Leo, Patrik, Igor, Daniel und Kai im A-Open. Einen Raitingpreis erspielte Daniel mit schönem Angriffsschach. 4,5 Punkte schaffte kein anderer Spieler mit einer DWZ bis 1800 Punkte.

Ergebnisse <klick>

Mai 12

U12: bayerische Mannschaftsmeisterschaft 3. Ausscheidungsrunde

Auf bayerischer Ebene werden in jeder Runde vier Mannschaften in einer Gruppe zusammengefasst. Der Gruppenerste und -zweite kommen eine Runde weiter. Wir  traten dieses Mal ohne Pablo an, der in der Schule sehr eingespannt ist.

Mit uns in einer Gruppe waren die starken Mannschaften aus Dorfen, Tegernsee und Ergolding. Die Ergoldinger hatten zudem Heimvorteil und sparten sich die Anreise.

Unsere Spitzenbretter die von den Brüdern Leo und Eric Navarro Jahnke hatten einen Sahnetag erwischt. Mit 2,5 aus 3 Begegnungen sammelten sie am meisten Punkte an ihren Brettern. Leider waren Brett 3 und 4 indisponiert. Kilian sammelte trotzdem einen halben Punkt und machte damit einen Mannschaftssieg klar. In der Schlußabrechnung fehlte uns nur ein läppischer halber Brettpunkt zum weiterkommen.

In der ersten Tagesrunde trafen wir an die nominell stärkste Mannschaft aus Tegernsee. Leo erreichte hier gegen einen gleichwertigen Gegenspieler ein ungefärdetes Remis. Eric hatte den leicht favorisierten Tegerseer immer im Würgegriff, verpasste aber den finalen Schlag. Auch Remis. Kilian stellte in ausgeglichener Stellung einen Turm im Mittelspiel einzügig ein. Eivind verfolgte Angriffsideen und vernachlässigte die Deckung von Material. Der Angriff war erfolglos und der Tegernseer nutzte das Material zum Sieg. 3:1 für Tegernsee

Nach dem Mittagessen stand die gleichstarken Dorfener auf dem Programm. Leo schaffte ohne Probleme einen Sieg. Eric hatte in der taktischen Eröffnungsphase viel zu rechnen und viel Druck auszuhalten. Eine ungenaue taktische Abwicklung vom Dorfener brachte Eric mit einer Figur in Führung. Dies nutze er zum Sieg. Kilian hat erneut gut gespielt, aber auch hier einen Turm hergeschenkt. Eivind spielte erneut auf Angriff, verpasste aber eine einmalige Gelegenheit den Angriff erfolgreich zu gestalten. Den zwischenzeitlichen Qualitätsverlust konnte er danach nicht mehr kompensieren. 2:2

Nach kurzer Pause ging es in der letzten Runde immer noch ums Weiterkommen. Dorfen hatte zwar zwei Mannschaftspunkte Vorsprung, aber auch mit Tegernsee den Turnierfavoriten vor sich. Wir spielten hingegen gegen den nominell schwächsten FC Ergolding. Ein 3:1 Sieg würde bei gleichzeitiger Niederlage von Dorfen zum Weiterkommen reichen. Mit sicheren Siegen von Leo und Eric waren wir dem Ziel schon sehr nahe. Ein Rückschlag war, dass Eivind seinen Angriff erneut nicht durchbekam und aufgeben musste. Doch Kilian hatte im Mittelspiel eine Figur für zwei Bauern erobert und nach Damentausch sah alles nach einem Sieg für Kilian aus. Doch auch hier stellte er eine Figur ein und musste mit einem Remis zufrieden sein. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als würde dies reichen. Tegernsee führte mit 2:0 und die Dorfener mussten noch 1,5 Punkte aus den restlichen beiden laufenden Partien erspielen. Ein Tegernseer hatte zudem schon eine Figur mehr. Doch das Unglück nahm seinen Lauf und die Dorfener schafften die Überraschung. Somit liegen wir in der Endabrechnung auf Gruppenplatz 3 mit nur einem halben Brettpunkt Rückstand.

Insgesamt betrachtet haben wir uns gegen starke Mannschaften ordentlich verkauft und sind etwas unglücklich ausgeschieden.

Ergebnisse <klick> Bericht des Ausrichters FC Ergolding <klick>

Leo, Eric und Kilian gewinnen DWZ-Punkte dazu. Eivind verliert ein wenig.